Anzeige

Bischof Voderholzer und Reibersdorf: das gelebte Dahoam is Dahoam!

Predigt S. E. Bischof Rudolf Vorderholzer
 
Einzug Bischof Voderholzer mit Altardienst
Schwindegg: St. Nikolaus |

Was anfänglich noch ein Geheimtipp war, ist spätestens seit er diese liebenswerte Tradition auch als Bischof fortsetzt, dem längst entwachsen und zum echten Glaubens- und Heimatzeugnis geworden: der jährliche Gottesdienst in Reibersdorf des Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer.

Über 400 Gläubige, die es dazu bei Kaiserwetter am 27. Juli 2018 um 19.00 an den Freialtar vor St. Nikolaus im Schwindegger Ortsteil gezogen hatte, gaben einen unübersehbaren Beweis, dass Beides auch in schwieriger Zeit lebt: die Glaubenstradition der Volksfrömmigkeit und die echte Heimatverbundenheit, fernab aller gegenwärtigen politischen Deutungsversuche.

S. E. Bischof Rudolf Voderholzer zeigte sich am Heimatort seines Vaters sichtlich gerührt von der zahlreichen Teilnahme, dem eifrigen Vorbereitungsengagement und würdigte auch dessen sichtbare Zeichen wie einen größer gewordenen Altar und schmucken Teppich zum entsprechenden Rahmen.

In herzlichen Worten gedachte er den Toten der Familie und des Ortes, aber auch den Freuden über gesunden Nachwuchs und damit neu geschenktes Leben, spannte so den Bogen zum Schöpfer und auch zur Besonderheit der anbrechenden Nacht: der zeitlich besonders ausgeprägten Mondfinsternis mit sog. Blutmond.

Theologisch höchst fundiert und gleichzeitig in leicht verständlichen Worten erläuterte er zur bevorstehenden Ministrantenwallfahrt nach Rom die Bedeutung dieser Stadt als wohl der Welt wichtigstem christlichen Wallfahrtsort in den Blutzeugnissen der Apostel Paulus und Petrus, sowie zahlloser weiterer Märtyrer.

Eindringlich legte er der Jugend von heute ins Herz, dass Sie jetzt das nutzen können, was ihnen engagierte Erwachsene ermöglichen während Sie in 20 bis 30 Jahren selbst einmal die Verantwortung tragen, für eine Kirche um deren auch künftige Substanz seine Gedanken kreisen und für die es zu beten gelte.

Die 21 MinistrantInnen, welche Tags darauf in die Ewige Stadt aufbrechen bildeten den Altardienst sowie Großteil des stimmig umrahmenden Chores.

Vor dem feierlichen Wettersegen zum Ende der Eucharistiefeier, die wiederholt die Anliegen der Anwesenden und eine segensreich gelingende Ministrantenwallfahrt vor den HERRN brachte, spendete Bischof Rudolf ihnen den Aussendungssegen und der Chor mit Solistin Lena trugen nicht nur stolz ihre – sogar personalisierten – T-Shirts, sondern auch das Mottolied der Romwallfahrt 2018 vor.

Leib und Seele ist nicht nur bewährtes benediktinisches Denken, sondern spiegelte sich auch darin wider, dass alle Gäste auf dem Voderholzerhof ins Festzelt eingeladen waren, bei dem die Dorfgemeinschaft sich mit exquisiter Bewirtung in absoluter Hochform zeigte.

Als Mensch unter Menschen zeigte sich Bischof Rudolf auch hier reihte sich ohne jeden Anflug einer Sonderbehandlung in die Schlange zur Essens- und Getränkeabholung ein und entlockte nicht nur einem Besucher die anerkennend staunende Bemerkung: “kunnst der des bei dem, den mir ham a vorstelln?“.

Erich Neumann, freier investigativer Journalist
über DFJ Deutsche-Foto-Journalisten e. V. www.dfj-ev.de
Medienunternehmer im Gesundheits- und Justizbereich
Postfach 11 11, 67501 Worms
GSM +49 160 962 86 676
e-Mail e.neumann@cmp-medien.de
www.cmp-medien.de

© Bild: www.cmp-medien.de CC – Predigt S. E. Bischof Rudolf Vorderholzer
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Einzug Bischof Voderholzer mit Altardienst
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Ministranten und Chor bei Predigt
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Ministranten bei Predigt
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Ministranten bei Predigt
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Ministranten und Chor bei Predigt
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Blick auf die Gläubigen
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Blick auf die Gläubigen
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Chor mit Solistin Lena beim Mottolied
© Bild: www.cmp-medien.de CC – Voderholzerhof: Stätte der Bewirtung und Begegnung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.