Anzeige

Das Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen

Essen: Zeche Zollverein |



Die Zeche Zollverein wurde 2001 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Der hier gezeigte Haupteingang mit dem Doppelbock-Fördergerüst der Anlage Schacht 12, Schacht 1/2/8 und die benachbarte Kokerei Zollverein gehören als Ensemble zum Weltkulturerbe.
Die ersten Kohlevorkommen wurden 1834 entdeckt, um damit ab 1857 den benötigten Brennstoff Koks für die Stahlerzeugung herzustellen. Die Förderanlagen wurden 1986 stillgelegt und dienen heute der Wasserhaltung - das Grubenwasser wird aus den stillgelegten Zechen abgepumpt.
Eine Außenbesichtigung ist jederzeit möglich, Führungen in den Innenbereichen werden vom Besucherzentrum angeboten.

Info Stiftung Zollverein
5
4
1 4
5
23
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
311
Bernfried Obst aus Herne | 30.12.2018 | 21:29  
2.672
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 31.12.2018 | 09:28  
10.331
Lothar Wobst aus Wolfen | 31.12.2018 | 10:04  
207
Markus Kriesten aus Essen | 31.12.2018 | 13:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.