Anzeige

Mario Leser und Stephanie Wunderle beim Wertinger Stadtlauf erfolgreich

Start zum Hauptlauf über 6 Kilometer
 
Start des Schülerlaufes
Meitingen: Stadion | 183 Läufer und Läuferinnen – so viele Teilnehmer wie schon seit Jahren nicht mehr kamen zur 33. Auflage des Wertinger Stadtlaufes und brachten die Organisatoren der LG Zusam kräftig ins Schwitzen. Erfreulich, dass neben Spitzenläufern wieder viele Hobbysportler aus Wertingen und Umgebung bei schwülwarmen Sommerwetter an den Start gingen. Bereichert wurde die Veranstaltung durch das „Team Schweinehund“ der Donau-Zeitung /Wertinger Zeitung, eine Gruppe Laufanfänger, die durch professionelle Trainer in sechs Wochen auf den Stadtlauf vorbereitet wurden und diesen erfolgreich abschlossen. Rund um den Marktplatz wurde dabei nicht nur hochklassiger Sport, sondern auch gute Stimmung geboten.
Begonnen haben die Wettbewerbe mit dem Schülerlauf über 1,2 Kilometer. Zwei kleine Runden durch Wertingens Innenstadt standen hier für die jüngsten Nachwuchssportler auf dem Programm. Nach einem flotten Rennen ging der Sieg in 4:52 Minuten an Luca Kohler aus Wertingen, der damit auch die Schülerwertung U16 für sich entschied. Mit Abstand folgten dahinter Anton Eser als Sieger der Schüler U12 und Patrick Leberle (beide LG Zusam). Schnellstes Mädchen war die neunjährige Lisa Bunk (LG Zusam) bei den Schülerinnen U12. Die weiteren Siege in den einzelnen Altersklassen ging an Emilia Kaltenstadler (Schnellmannskreuth) bei den Schülerinnen U14 sowie Markus Dippel (Geratshofen) bei den Schülern U14.
Eine ungewöhnlich dünne Besetzung wies der Jugendlauf über drei Kilometer auf. Unangefochtener Sieger wurde hier Johannes Gutekunst in 10:27 Minuten.
Im Hauptlauf der Männer und Frauen über sechs Kilometer zeichnete sich vor dem Startschuss durch Bürgermeister Willy Lehmeier ein offenes Rennen ab, da mindestens fünf Läufer das Leistungsvermögen zum Erfolg hatten. Vom Start weg setzte sich Mario Leser von der LG Zusam an die Spitze des Feldes und machte mächtig Druck. Ausgangs der dritten Runde schloss dann sein Vereinskollege und Vorjahressieger Andreas Beck zu ihm auf und es sollte zu einer spannenden letzten Runde kommen. Im Ziel durfte sich dann Mario Leser nach ausgezeichneten 19:31 Minuten über eine tolle Leistung und seinen ersten Stadtlaufsieg in Wertingen freuen. Am Limit laufend sicherte Andreas Beck den zweiten Platz vor Michael Harlacher vom LC Aichach ab.
Als Gesamtsiegerin bei den Frauen triumphierte Stephanie Wunderle (SG Niederwangen), die eigentlich beim Lauinger Triathlon teilnehmen wollte, dort aber keinen Startplatz mehr bekam, in 23:11 Minuten. Dicht dahinter folgte Hannah Sassnink (LC Aichach), die Siegerin des Jahres 2017, auf Platz zwei. Der dritte Platz ging an Verena Kurka von der LG Zusam.
Stadtmeister wurden in diesem Jahr Thomas Eser bei den Männern und Ulrike Anwald-Deisenhfoer bei den Frauen.
Höchster Dank gebührt der Freiwilligen Feuerwehr Wertingen und dem Roten Kreuz ohne die der Stadtlauf schon seit Jahren nicht mehr möglich wäre.
Den Abschluss einer gelungenen Veranstaltung bildete die Siegerehrung, die traditionsgemäß in lockerer Atmosphäre im Carry-Biergarten über die Bühne ging.
Nachfolgend die Hauptlaufergebnisse der Erstplatzierten:

Hauptlauf
Männer, 6 km: 1. Mario Leser (LG Zusam) 19:31 min.; 2. Andreas Beck (LG Zusam) 19:55 min.; 3. Michael Harlacher (LC Aichach) 20:04 min.; 4. Thomas Eser (LG Zusam) 20:10 min.; 5. Felix Luckner (LG Reischenau-Zusamtal) 20:22 min.; 6. Josef Sapper (LG Zusam) 20:39 min.
Frauen, 6 km: 1. Stephanie Wunderle (SG Niederwangen) 23:11 min.; 2. Hannah Sassnink (LG Aichach) 23:45 min.; 3. Verena Kurka (LG Zusam) 24:59 min.;

Alle weiteren Ergebnisse können auf der Internetseite der LG Zusam unter „lg-zusam.info“ abgerufen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.