Anzeige

Hitze setzt Leichtathleten zu

Tobias Munz, Tobias Steige, Michael Fritz und Johannes Carry sprinteten in Friedberg über 4 x 100 Meter auf Platz fünf
Meitingen: Stadion | Mit einigen erfreulichen Leistungen, aber ohne Meistertitel, endeten die letzten schwäbischen Stadionmeisterschaften vor Beginn der Sommerferien für die Leichtathleten der LG Zusam. Stark verbessert zeigte sich bei hochsommerlichen Temperaturen Michael Fritz im 100 Meter Sprint der Männer. In persönlicher Bestzeit von 12,53 Sekunden erreichte er den elften Platz, gefolgt von seinem Teamkollegen Fabian Munz, der sich mit 12,82 Sekunden als Vierzehnter in die Siegerlisten eintrug. Zusammen mit Tobias Steige und Johannes Carry sprintete das Quartett nach guten Wechseln über 4 x 100 Meter in 48,79 Sekunden auf den fünften Platz. Nach oben zeigt auch die Leistungskurve von Julian Siebenstich dem in den letzten Monaten Rückenbeschwerden zu schaffen machten. Während er die 7,26 Kilogramm-Kugel der Männer auf 10,20 Meter stieß und damit Dritter wurde, erzielte der 24-jährige Wertinger mit dem Männerdiskus persönliche Bestleistung von 32,33 Metern und Platz fünf. Auf Platz drei mit 33,84 Metern beendete Werner Friedel das Speerwerfen der Männer. Um dreizehn Sekunden verbesserte Felix Gollmitzer im 1500 Meter-Lauf der männlichen Jugend U18 seine Bestzeit. In 4:27,95 Minuten erkämpfte sich der Wertinger Gymnasiast knapp geschlagen den dritten Platz.
Einen starken Eindruck hinterließ das LG-Team auch beim Abendsportfest in Horgau. Gute Bedingungen nutzten Philipp Kirner in 12,12 Sekunden, Lukas Gumpp in 12,45 Sekunden und Michael Fritz in 12,51 Sekunden erneut zu schnellen Sprintzeiten über 100 Meter. Im Weitsprung der U16 überzeugte Lukas Gumpp mit 5,12 Metern während Tobias Reiner im Hochsprung 1,56 Meter überwand. Für Sophie Scharfensteiner war der Hochsprungwettbewerb der weiblichen Teilnehmerinnen, den sie mit 1,60 Metern für sich entscheid, ein letzter Test vor den Deutschen U16-Meisterschaften Mitte August. Unter der gnadenlosen Hitze litten in Horgau erneut die Ausdauerleistungen. Dennoch gelang im 3000 Meter Rennen der Männer Thomas Eser in neuer Bestzeit von 9:40,12 Minuten ein Start-Ziel-Sieg. Über Bestzeit und den dritten Platz in 12:06,41 Minuten freute sich Verena Kurka in der Frauenwertung. Bestens in Szene setzten sich über 800 Meter auch zwei jüngere Nachwuchsathleten der LG Zusam. In 2:48,30 Minuten gewann Anton Eser die Wertung der männlichen U12 während Hanna Thrul als Fünfte der weiblichen Jugend U12 ihre Bestzeit auf 3:03,99 Minuten steigerte.
Weitere LG-Ergebnisse auf einen Blick:

Horgau (Abendsportfest)
Weibliche Jugend U12: 800 m: 5. Hanna Thrul 3:03,99 min.
Weibliche Jugend U18: 100 m: 4. Vanessa Wagner 14,45 sec.
Weitsprung: 10. Venessa Wagner 4,14 m
Hochsprung: 1. Sophie Scharfensteiner 1,60 m
Frauen: 3000 m: 3. Verena Kurka 12:06,41 min.
Männliche Jugend U12: 800 m: 1. Anton Eser 2:48,30 min.
Männliche Jugend U16: 100 m: 3. Lukas Gumpp 12,45 sec.
Weitsprung: 3. Lukas Gumpp 5,12 m
Männliche Jugend U18: 100 m: 2. Philipp Kirner 12,12 sec.
Hochsprung: 2. Tobias Reiner 1,56 m
Männer: 100 m: 3. Michael Fritz 12,51 sec.
3000 m: 1. Thomas Eser 9:40,12 min.
Hochsprung: 3. Michael Fritz 1,52 m
Kugelstoß: 2. Julian Siebenstich 9,86 m

Oettingen (Triathlon)
102. Klaus Böck 1:23:54 std.

Füssen (Berglauf)
8 km: 115. Dominik Burgemeister 1:14:30 std.; 146. Günther Burgemeister 1:35:44 std.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.