Christina Kratzer wird in München Bayerische Hallenmeisterin über 800 Meter

Nach dem Freilufttitel über 1500 Meter im Jahr 2020 erlief sich Christina Kratzer in München ihren zweiten Bayerischen Meistertitel, dieses Mal über 800 Meter in der Halle
Meitingen: Halle | Mit einer starken Vorstellung beeindruckte Christina Kratzer, Mittel- und Langstreckenläuferin der LG Zusam, bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften in München und sicherte sich den Meistertitel über 800 Meter der Frauen.
Nachdem viele geplante Laufveranstaltungen in den letzten Monaten aufgrund der Corona Pandemie abgesagt wurden, sollte der Start in der Werner-von-Linde-Halle für die Topläuferin der LG Zusam eigentlich nur ein Testlauf zur Überprüfung des aktuellen Leistungsstandes werden. Zudem war die 31-jährige Meitingerin vorher noch nie auf der gewöhnungsbedürftigen 200 Meter-Hallenbahn gelaufen. Doch schon kurz nach dem Startschuss war die Nervosität verflogen und Christina Kratzer setzte sich im 800 Meter Meisterschaftswettbewerb der Frauen energisch an die Spitze des Läuferfeldes. Nach zwei schnellen Runden mit einer 400 Meter Durchgangszeit von 64,66 Sekunden klaffte schon eine deutliche Lücke zu ihren Mitkonkurrentinnen. Das Tempo weiterhin hochhaltend ließ sie die Verfolgerinnen auch auf der dritten Runde nicht näher kommen. Obwohl die Beine auf den letzten Metern nochmals richtig schwer wurden, brachte sie das Rennen souverän ins Ziel und wurde in ausgezeichneten 2:15,97 Minuten Bayerische Hallenmeisterin. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgten Jasmin Swedan (TSV Gräfelfing) in 2:18,05 Minuten und Julia Hoff (LG LKr Aschaffenburg) in 2:18,33 Minuten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH05 myheimat meitinger | Erschienen am 05.03.2022
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.