Anzeige

Crumble mit Zwetschgen und Zimt

Zwetschgencrumble mit Zimt (Foto: Katja Woidtke)

Von Juli bis in den Oktober hinein ist Zwetschgensaison. Die länglichen, dunkellila Früchte schmecken herrlich süß und müssen beim Backen daher nicht extra gezuckert werden. Wir verarbeiten sie gerne als Crumble und runden den Geschmack mit etwas Zimt ab. Beim Crumble wird kein Boden gebacken - die Früchte bekommen nur eine Haube aus leckeren Streuseln. Das geht ruckzuck und ohne Eier.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Weitere Backrezepte aus meiner Sammlung findet ihr hier:
https://www.myheimat.de/themen/katjas-rezepte-back...


 
Zutaten:

500g Zwetschgen

Für die Streusel:

125g Zucker
150g Mehl (ggf. glutenfrei)
100g kalte Butter
1 TL gemahlenen Zimt

So wird's gemacht:


Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. Die halbierten Früchte in eine feuerfeste Form geben.

Aus Zimt, Zucker, Mehl und Butter Streusel kneten und anschließend über dem Obst verteilen. Im Backofen bei 180°C für ca. 35-40 Minuten mit Umluft backen. Der Crumble ist fertig, wenn die Streusel gebräunt sind.

Tipp:

Besonders lecker ist der Crumble, wenn er noch leicht warm genossen wird. Dazu passt ein Klacks frischer Schlagsahne oder eine Kugel Vanilleeis.
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.