Anzeige

Gemeinsam stark sein

Sie sind an der Spitze von Ask-the-Expert: Der zweite Vorstand Frank Liermann, die kommissarische Schriftführerin Elke Galic, Beisitzer Thomas Schmid und der erste Vorstand Daniel Schindler. Nicht im Bild: Kassier Emanuel Seez (Foto: Bernhard Steiert)
Friedberg: Ask-the-Expert |

Neues Netzwerk Ask-the-Expert lädt zum Power Seminar ein

Das neue Netzwerk Ask-the-Expert bereichert das Wittelsbacher Land und lädt nun am 30. März zum zweiten Power Seminar Abend ein. Treffpunkt ist im Nebenraum des Restaurants Seehaus „La Commedia“ am Friedberger See. Ab 18.30 Uhr trifft man sich zum Come Together, die 20-minütigen Vorträge starten um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Die Themen sind für jeden interessant, nicht nur für die Mitglieder und Unternehmer des Wittelsbacher Landes.

Beim ersten Vortrag geht es um die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung. Anschließend wird erklärt, wie denn Facebook erfolgreich funktioniert und wie man es auch für ein Unternehmen als Werbeplattform einsetzen kann. Und beim dritten Vortrag dreht sich alles um das spannende Thema der Verschlüsselung und der Trojaner bei E-Mails. Besucher und Interessierte sind herzlich willkommen.

Viele stellen sich aber die Frage: Braucht man im Wittelsbacher Land noch ein weiteres Unternehmer-Netzwerk? In Friedberg gibt es tatsächlich schon einige Netzwerke, aber keines deckt das ganze Wittelsbacher Land ab. Deshalb haben sich einige Friedberger Unternehmer im Sommer 2016 entschieden, ein Netzwerk mit fachlich kompetenten Unternehmern und Freiberuflern aus der Region zu gründen und es „Ask-the-Expert im Wittelsbacher Land e.V.“ zu nennen. Ziel des Vereins ist es, Unternehmer in lockerer Runde beim regelmäßigem Netzwerk-Abend zusammenbringen. Hier kann man sich austauschen, Empfehlungen aussprechen oder einfach ein Schwätzchen halten“, betont der erste Vorstand Daniel Schindler, Inhaber der Friedberger Agentur ihoch3. Seitdem treffen sich die Mitglieder zweimal im Monat an unterschiedlichen Wochentagen. Meistens findet der Netzwerkabend im Seehaus statt. „Die Unternehmer sollen sich besser kennenlernen, sich gegenseitig weiterempfehlen, gemeinsam Projekte realisieren und das Wittelsbacher Land noch bekannter machen“, ergänzt Schindler.

Jeder ist herzlich willkommen

Die Termine sind auf der vereinseigenen Facebookseite und der Website veröffentlicht. Jeder ist herzlich willkommen und eingeladen, unverbindlich vorbeizuschauen. Jeder Teilnehmer des Stammtischs darf sich und sein Unternehmen im sogenannten Elevator Pitch eine Minute lang vorstellen. „In dieser lockeren Atmosphäre macht das Netzwerken einfach auch Spaß und es sind bereits gute Geschäftsverbindungen und Kooperationen entstanden, aber auch Freundschaften. Selbstverständlich werden auch Visitenkarten ausgetauscht“, freut sich der erste Vorstand. Somit könne sich jeder ein Bild von den Mitgliedern und ihrem Angebot machen. Bei jedem Treffen habe zudem ein Mitglied fünf bis zehn Minuten Zeit, sein Unternehmen genauer vorzustellen.

Zwei bis dreimal im Jahr werden zusätzlich sogenannte Power-Netzwerk-Abende, wie der Abend am 30. März 2017 organisiert. Hier referieren drei externe Experten zu aktuellen und interessanten Themen. Zusätzlich werden weitere Experten an „Round Tables“ für Fragen zur Verfügung stehen: unkompliziert, aber professionell.

Netzwerk, Branchenportal und Newsportal in einem

Was das Netzwerk seit kurzem zusätzlich bietet, ist eine Plattform im Internet www.ask-the-expert.de: eine Kombination aus Netzwerk, Branchenportal und Newsportal. „Hier kann man sich online informieren und dann lokal bei dem Unternehmen einkaufen“, weiß Schindler. Alle Mitglieder haben dort die Möglichkeit, sich als „Experten auf ihrem Gebiet“ zu präsentieren. Und es werden tagesaktuelle News und Termine aus dem Wittelsbacher Land zu lesen sein, alle Vereine der Region sind zu finden und es gibt spezielle Angebote und Gutscheine nur für die Besucher des Webportals.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.