Anzeige

„Wei‘s wurschd is!“ - Ein schmackhafter Treffpunkt macht Lust auf den Wochenmarkt-Samstag

"Wei's Wurschd is!" Zünftiges Weißwurstfrühstück auf dem Friedberger Wochenmarkt-Samstag: Ulrike Sasse-Feile freut sich über die gelungene Premiere
Friedberg: Marienplatz |

Aus einer Idee wird ein Erfolg. Ein feuerroter, in liebevoller Kleinarbeit zum Weißwurst-Verkaufsstand ausgebauter Piaggio-Ape wird zum Anziehungspunkt für die Kunden des Friedberger Wochenmarkt-Samstags auf dem Friedberger Marienplatz.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Idee von einem Treffpunkt neben dem Einkauf für die Marktbesucher in die Wirklichkeit umsetzen können“, sagt uns die Friedbergerin Ulrike Sasse-Feile. Zusammen mit ihrem Gatten Johannes Sasse steht die quirlige Ulli jeden Samstag von 09.30 bis 11.30 Uhr selbst im Verkaufsstand und bietet den Besuchern mit Weißwürsten, Brezeln und einem Getränk nach dem Markteinkauf einen zünftigen Start ins Wochenende.

Bei strahlendem Sonnenschein herrschte bereits kurz nach der Eröffnung ein munteres Treiben auf dem Maienplatz. Die Blasmusik Hopfenblech sorgt mit gut aufgelegter Musik für ein gemütliches Ambiente. Die Stände der Fieranten werden besucht. Im Stand der Fischzucht Berger warten frische und geräucherte Fischspezialitäten und eine vielseitige Auswahl an Käse. Bei Holzwaren Michl gibt‘s hochwertige Haushaltswaren aus Holz, Martina und Hubert Brobst bieten für den Cosmoscafe e.V. gelungene Friedberg-Einkaufstaschen an. Stadtrat Franz Reißner ist mit einer großen Auswahl seiner gemalten Kunstwerke vertreten. Den Verkaufserlös wird Reißner dem Krankenhaus-Fördererein stiften. Von zehn kleinen Bauernhöfen aus Kreta bieten Stefan Gollmann und Michael Berndl kaltgepresstes Olivenöl und eingelegte Olivenvariationen an. Beim Stand vom Jungbauernhof Wolf aus Wulfertshausen wird Bio-Gemüse angeboten. Wolf achtet sehr auf die Regionalität seines Angebots. Am Obst- und Gemüsestand von Steffen Schneider verführen Fruchtaufstriche und orientalische Früchte schnell zum Griff in den Geldbeutel.

Wir entdecken unter den Marktbesuchern neben Friedbergs Ersten Bürgermeister Roland Eichmann, Bürgermeisterin Martha Reißner, die Jugendbeauftragte des Friedberger Stadtrats, Simone Losinger, Aichach-Friedbergs stellvertretenden Landrat Manfred Losinger. „Nach den Wintermonaten ist dieser sonnige Wochenmarkt-Samstag die beste Werbung für ein Friedberger Leben und gute Verkaufsergebnisse“, so Friedbergs Marktmeister Hans-Jürgen Trinkl.

Nach unserem Streifzug durch das Marktangebot lassen wir uns am Piaggio-Ape von Ulrike Sasse-Feile und Johannes Sasse ein paar Weißwürste mit einer zünftigen Brezen und einem kühlen Bier schmecken – allerdings erst nach einer kurzen Verzögerung. Am Stand der Weißwurst-Connection gibt es wegen dem großen Ansturm gerade keine Weißwürste. Na, dann warten wir halt - „Wei‘s Wurschd is!“

Text und Bilder Franz Scherer, FSeventfoto

Informationen
Stadt Friedberg zu den Wochenmärkten
Wei‘s Wurschd is
Fischzucht Berger
Jungbauernhof Wolf Wulfertshausen
Spargelhof Heitmeier

0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 06.05.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.