Anzeige

Kürbisfest und Oldtimertreffen machen den Marktsonntag zum Gesamterlebnis

Der Friedberger Matthäusmarkt stand am Sonntag im Zeichen des Kürbis. Zehntausend Marktbesucher genossen den mit über 70 Fieranten bestückten Jahrmarkt, welcher durch das 1. Friedberger Oldtimertreffen zusätzlich den Besuch in der Innenstadt aufwertete.
Friedberg: Marienplatz |

Der Friedberger Matthäusmarkt stand am Sonntag im Zeichen des Kürbis. Zehntausend Marktbesucher genossen den mit über 70 Fieranten bestückten Jahrmarkt, welcher durch das 1. Friedberger Oldtimertreffen zusätzlich den Besuch in der Innenstadt aufwertete.

Veranstaltet von der Stadt Friedberg, organisiert durch die Friedberger Geschäftswelt unter dem Dach des Aktiv-Rings Friedberg, beteiligte sich der Friedberger Oldtimer-Stammtisch und lud alle Liebhaber historischer Fahrzeuge zum Treffen nach Friedberg. Auf dem Friedberger Marienplatz und bis zum unteren Anfang vom Friedberger Berg waren viele historische Autos und Motorräder zu besichtigen. Renate Mayer, Geschäftsführerin des Aktiv-Rings ist es zusammen mit ihrem Team wieder ausgezeichnet gelungen, den Jahrmarktsonntag zum Besuchermagneten in der weiten Region zu gestalten. Die anliegenden Geschäfte in den Marktzonen dekorierten ihre Plätze im Zeichen des Markt-Mottos und mit angenehmen Sitzgelegenheiten und künstlerischen Aktionen geriet das Marktgeschehen zum großen Sonntagserlebnis.

Für viele Autoliebhaber sind beim Gang durch die Reihen der parkenden Oldtimer wieder Erinnerungen an vergangene Zeiten wachgeworden. Beim Anblick des durch den fiktiven FBI-Agenten Jerry Cotton berühmt gewordenen Jaguar E-Type war der Name dieses Mannes sehr oft in den Gesprächen zu hören. Motoriserte Fahrzeuge, welche über 30 Jahre sind werden offiziell als Oldtimer bezeichnet und tragen das „H“ im Autokennzeichen. „Das war doch noch nicht lange her, als die noch regulär auf der Straße gefahren sind“, ist ein Besucher zu hören. Lachend bemerkte seine Begleiterin: „Daran erkennen wir, dass wir dann doch schon ein paar Jahre älter geworden sind. Langsam zählen wir auch zu den Oldtimern.“

Frank Liermann, Mitglied im Verein des Friedberger Unternehmernetzwerks „Ask the Expert“ und Kfz-Händler hat zusammen mit den Mitgliedern des Stammtischs der Oldtimer-Freunde Friedberg die Idee des Oldtimer-Treffens initiert. Zusammen mit dem Aktiv-Ring wurde diese Idee jetzt umgesetzt.

Unbestritten ist es den Veranstaltern und Organisatoren gelungen, mit der Festidee zu den Jahrmärkten beeindruckende Akzente zu setzen. Das Marktgeschehen wird durch großartige Rahmenprogramme und durch das Einbinden der anliegenden Geschäftswelt zu einem Gesellschaftserlebenis für die ganze Familie. Freuen darf man sich auf die kommenden Friedberger Märkte. Mit den im Jahr 2019 durchwegs gelungen Veranstaltungen wurden große Vorgaben geschaffen, die in den kommenden Jahren mit großem Einsatz aller Beteiligten auf diesem hohen Level zu halten sein werden.

Text und Bilder: FS eventfoto, Franz und Sabina Scherer
Bildmaterial vom Event anfordern unter franz.scherer@gmail.com

Information:
Stadt Friedberg
Aktiv-Ring Friedberg
Ask the Expert
Oldtimer-Stammtisch Friedberg

1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 05.10.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.