Anzeige

Halbmarathon, Sonnenschein und Heiratsantag

Friedberger Halbmartathon 2018 - Zusammen mit Sohn Finn im Zieleinlauf: Siegerin Sabrina Zimmermann
Friedberg: Marienbrunnen am Marienplatz |

Sabrina Zimmermann (TG Viktoria Augsburg) siegt bei den Damen im diesjährigen Friedberger Halbmarathon in der Zeit von 1:31:53 Std. vor Petra Stöckmann (TG Viktoria Augsburg) mit 1:33:43 Std. und Julia Laub (SV Mergelstetten) mit 1:35:21 Std. Florian Kerber siegte bei den Herren in der Zeit von 1:19:17 Std. vor Thomas Mittag (TSV Jetzendorf) mit 1:20:08 Std. und Jens Herzog (TSV Schriesheim) mit 1:20:39 Std.

Spätsommerliche Temperaturen lieferten den zahlreichen Zuschauern an der Laufstrecke und auf dem Friedberger Marienplatz die ideale Kulisse für das große herbstliche Sportevent des Halbmarathonlaufs. 1300 gemeldete Starterinnen und Starten gingen nach den Böllerschüssen der Wulfertshauser Schützen an den Start auf vier Runden, bei denen der Leistungsprüfstein „Friedberger Berg“ zu den großen Herausforderungen des Laufs zählt. Mit 13 % Steigung, 333 Metern Länge und 30 Höhenmetern ist dieser Rundenabschnitt gerade bei Temperaturen um die 25 Grad ein echter Gradmesser für das Leistungsvolumen der Beteiligten. Auf allen Streckenabschnitten wurden die Läuferinnen und Läufer von den Zuschauern am Straßenrand angefeuert und es gab Beifall für die Leistungen der Teilnehmer. Für die Sportlerinnen und Sportler gab es an Verpflegungspunkten Trinkwasser und Früchte und am Fuß des Friedberger Bergs machte die Trommlergruppe Pica Pau mit ihren rhythmischen Samba-Percussions den Anstieg an den Berg etwas leichter.

Der Marienplatz als Start- und Zielpunkt des Friedberger Halbmarathons war schnell gefüllt mit vielen Besuchern, die unter der Moderation von Sabine Negele und Alexander Woldrich die Läufer verfolgten. „Die zulässige Teilnehmerzahl mit 1300 Läufern haben wir diesmal voll ausgeschöpft“, freut sich Organisationsleiter Frank Büschel, „und 1200 sind über die Ziellinie gelaufen."

Der Friedberger Halbmarathon steht als Ereignis für die ganz Familie. Dabei sein und mitmachen sind neben der sportlichen Herausforderung die Glanzpunkte der Veranstaltung. Seien es die beliebten „Teletubbies“, die Eltern welche ihre Sprösslinge im Kinderwagen mit auf die Strecke nehmen, die Hunde, welche sich freudig am Lauf ihrer Herrchen beteiligen oder die vielen großartigen Verkleidungen in denen sich Läuferinnen und Läufer am Lauf beteilgen. Ein großes Highlight des Friedberger Halbmarathons 2018 war der Heiratsantrag eines Läufers an seine Liebe. Mit einem riesigen Banner mit der Aufschrift „Willst Du mich heiraten?“ lief er ins Ziel und der Kniefall des Bräutigams mit Ringübergabe und das Ja-Wort der Braut wurden den applaudierenden Zuschauern auf der Bühne am Marienplatz geboten.

Für die teilnehmenden Sportler gab es für die Startgebühr ein T-Shirt, eine Früchteschale, ein halbes Hendl und einen freien Eintritt in das Friedberger Stadtbad. Die Mitarbeiter vom Therapie- und Trainigszentrum Friedberg sorgten mit professionellen Massagen für das enstpannte Wohlbefinden der teilehmenden Läuferinnen und Läufer nach der sportlichen Leistung.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 06.10.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.