Anzeige

Ein kleines Refugium an Gemütlichkeit

2
(Foto: Rainer Sturm / pixelio)
Wer kennt das nicht? Die Kälte hält immer noch Einzug. Der Beruf zerrt einen aber trotzdem vor die Tür. Am Abend schleppt man sich geplättet und müde in die eigenen vier Wände. Wer wäre da nicht froh einen Rückzugspunkt zu haben. Nur was machen, wenn der Partner, Familienangehörige oder gar Haustiere schneller waren? Klüger ist, sich gleich mehrere Refugien im gesamten Haus zu schaffen, um ungestört relaxen zu können. Wer sich beispielsweise in der warmen Küche am besten entspannen kann, der sollte die Gestaltung möglichst an die eigenen Wohlfühl-Ansprüchen anpassen. Kochen bedeutet Lifestyle, wobei sich die Küche als Erlebnisraum entpuppt. Appetitanregende Farben, viel Stauraum für leckere Zutaten und Küchenutensilien, und gemütliche Möbel während eines geschmacklichen Hochgenusses werden Sie allerdings nicht lange allein lassen. Andere fühlen sich im Wohnzimmer bei lauschigen Klängen ihres Plattenspielers wohl. Dazu passt der Trend zur klar reduzierten Art Deco Einrichtung der zwanziger und dreißiger Jahre.
Stellen Sie daher sicher, dass andere Räume, wie Bad, Schlafzimmer oder gar einem ausgebauten Dachboden ähnliche Zuflucht für Ruhe und Entspannung bieten. Passende Accessoires dürfen dabei nicht fehlen. Hierbei wird derzeit auf natürliche Dekoration, wie Steine oder andere Naturprodukte gesetzt. Insbesondere kontrastreich gestaltete Wohnräume verschaffen mehr Möglichkeiten der jeweiligen Gemütslage zu entsprechen. Eine positive Grundausstrahlung bieten beispielsweise helle und spärlich eingerichtete Räume. Warme und eher dunkle Farben im afrikanischen Stil werden Sie an Tagen auffangen können, wenn Sie das Fernweh einmal wieder gepackt hat. Im Wohnbereich ist grundsätzlich alles von Bedeutung, von den Böden über die Wände bis zur Decke, Fenster- und Türenmodelle, aber auch eigene kreative Verschönerungen schaffen ein neues Zuhause. Bei der Wahl der Materialien, ob Holz, Stein oder Fliessen, Tapeten oder Wandfarben, ist schließlich der Fachmann ihr kompetenter und ideenreicher Ansprechpartner. Ein kleines Refugium an Gemütlichkeit ist so schon in greifbarer Nähe.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin Meitinger | Erschienen am 28.01.2009
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 28.01.2009
myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 28.01.2009
myheimat-Regionalmagazin wertinger  | Erschienen am 04.02.2009
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Myheimat-Stadtmagazin Dillinger | Erschienen am 04.02.2009
myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 04.02.2009
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin krumbacher | Erschienen am 04.02.2009
myheimat-Stadtmagazin nördlinger | Erschienen am 04.02.2009
myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 11.02.2009
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Pfaffenhofen | Erschienen am 11.02.2009
myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 14.02.2009
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
3.535
Franz-Ludwig Ganz aus Rimpar | 19.01.2009 | 17:22  
565
Gülcihan Ördek aus Augsburg | 22.01.2009 | 11:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.