Anzeige

VfB Stuttgart sucht Rechtsverteidiger: Diekmeier oder Riether?

Die Sommerpause der Fußball-Bundesliga bedeutet für die Vereine, sich auf dem Transfermarkt nach Verstärkungen für den Kader umzusehen. So auch der VfB Stuttgart. Die Schwaben benötigen dringend einen rechten Verteidiger. Ins Auge gefasst haben sie scheinbar den Hamburger Dennis Diekmeier und den Kölner Sascha Riether.

Großen Handlungsbedarf sieht VfB-Manager Fredi Bobic auf der rechten Außenverteidigerposition. Mit Khalid Boulahrouz und Stefano Celozzi haben die Stuttgarter auf dieser Position nicht unbedingt die Qualität, die man zumindest international benötigt.

Diekmeier zu teuer?
Laut transfermarkt.de könnte Sascha Riether für 1,8 Millionen Euro aus seinem noch bis 2014 laufenden Vertrag in Köln herausgekauft werden. Einen ähnlichen Betrag müsste Bobic nach Angaben von fussballtransfers.com für Dennis Diekmeier bezahlen. Ob der HSV Diekmeier zu diesem Preis ziehen lässt, scheint allerdings unwahrscheinlich, schließlich bot Aston Villa in der Vergangenheit angeblich bereits zwischen sechs und sieben Millionen Euro für den 22-jährigen Deutschen. Da wäre der Kölner Riether, der eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag besitzt, sicherlich die billigere Alternative für den VfB. Für den 29-jährigen Riether spricht außerdem, dass er auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann. Zusätzlich hat er von 2007 bis 2011 mit dem VfL Wolfsburg bereits international Erfahrung in der Champions League und der Europa League gesammelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.