Anzeige

Schneidermeisterin wagte den Schritt in die Selbstständigkeit – die Aktivsenioren unterstützen sie hierbei

Margit Hummel zeigt Wirtschaftsreferentin Daniela Eder und Aktivsenior Baron Richard von Herman einige ihrer Schnittmuster
„Eigentlich war ich nur der Mutmacher“, meint Aktivsenior Baron Richard von Herman, als er nach seinem Beitrag zur Selbstständigkeit der Trachtenschneiderin gefragt wird. Gemeinsam mit Johann Seitz berät er im Auftrag des Landkreises Aichach-Friedberg seit vielen Jahren Unternehmen oder auch Personen, die in die Selbstständigkeit gehen möchten. An den Infotagen werden Inhaltschwerpunkte wie Gründung, Finanzierung oder Unternehmensnachfolge diskutiert und beratschlagt.

Auch Margit Hummel lässt sich von den Aktivsenioren beraten. Die Friedbergerin hatte schon länger den Traum vom eigenen Laden und die Idee, sich mit Schneiderarbeiten selbstständig zu machen. Besonders das Entwerfen von Trachtenmode hat es ihr angetan – was auch unübersehbar ist: Beruflich wie privat fühlt sie sich im traditionellen „Werktagsgwand“ am wohlsten. „Ich hatte Sorge, dass ich eine Selbstständigkeit niemals stemmen werde. Doch eines Tages entdeckte ich einen Artikel in der Zeitung, der über die kostenlose Erstberatung des Landkreises mit Unterstützung der Aktivsenioren informierte.

Daraufhin zog ich ohne großes Überlegen meine Jacke an und fuhr ins Landratsamt “, erinnert sich Margit Hummel. Der pensionierte Bänker Baron Richard von Herman hört sich in der Beratungsstunde die Ideen und Visionen der Schneidermeisterin genau an, empfiehlt sowohl Unterstützer als auch Geldgeber und macht ihr Mut den beruflichen Schritt zu wagen. Und Margit Hummel traute sich! Nach der erfolgreichen Erstberatung entschied sich Margit Hummel, die professionelle Unterstützung der Aktivsenioren weiter in Anspruch zu nehmen und freut sich. „Jetzt bin ich seit einem Jahr hier in meiner eigenen Schneiderei. Das ist ein tolles Gefühl!“ Aktuell bietet sie, gemeinsam mit einer Mitarbeiterin und einer Auszubildenden, allumfassende Schneiderleistungen für Damen und Herren inkl. Änderungen an. „Ich möchte meinen Kunden einen breit gefächerten Service bieten. Auch meine Nähkurse sind im Landkreis beliebt und man kann mit unserer Hilfe sein eigenes Dirndl oder jedes andere modische Teil schneidern“, erklärt die„Frau mit den goldenen Händen“, wie sie respektvoll von Nähkurskundinnen betitelt wird. Mit der Unterstützung des Beratungsangebots des Landkreises und der Aktivsenioren hat sie nun ihre Berufung zum Beruf gemacht – und Baron von Herman freut’s: Der Trachtenliebhaber ist selbst Kunde und schwärmt von seiner neuen Samtweste und vom eleganten Cutaway, einem formellen Anzug, geschneidert von Margit Hummel.

Der nächste Infotag der Aktivsenioren findet am 16. Februar von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und bis zum Vortag einzureichen. Weitere Sprechtermine für das Jahr 2017 sind bereits festgelegt und im Landratsamt anzufragen. Telefonnummer: 08251 92-259.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 04.03.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.