hartz 4

1 Bild

Hartz 4

Wolfgang Schulte
Wolfgang Schulte | Hagen | am 08.09.2018 | 35 mal gelesen

Hagen: Arbeitsamt | Schnappschuss

Hartz 4 oder angestellt? 18

Hermann Müller
Hermann Müller | Einbeck | am 12.05.2018 | 258 mal gelesen

Rechnen Sie mit! Der gesetzliche Mindeststundenlohn liegt derzeit bei rund 9,00 Euro. Eine Vollzeitstelle (fünf Tage die Woche mit je 8 Stunden) ergibt im Jahresmittel rund 21 Arbeitstage im Monat mit (21 * 8 =) 168 Arbeitsstunden im Monat oder (168 * 9 =) 1.512,00 Euro. Das wäre der Bruttolohn. Davon ziehen wir die Arbeitnehmeranteile der Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosenversicherung) ab, das...

1 Bild

Residenzpflicht für Flüchtlinge und Arbeitslose! 2

Erster Geschichtenerzähler
Erster Geschichtenerzähler | Naumburg (Saale) | am 26.09.2015 | 217 mal gelesen

Zur Zeit verwenden wir wieder mal Fremdwörter, um zu beschönigen oder / und zu verschleiern. Aus Flüchtlingen und Asylsuchenden werden "Residenten" oder "Refugees" obwohl die Begriffe hier eigentlich nicht richtig sind. siehe: Wikipedia-Resident und Warum Flüchtlinge jetzt oft "Refugees" heißen Diese unterliegen, falls sie sich daran halten, einer Residenzpflicht, soll heißen, sie müssen sich an einem bestimmten Ort...

1 Bild

Sind Sanktionen in HARTZ 4 Verfassungskonform mit dem Grundgesetz? 24

Erster Geschichtenerzähler
Erster Geschichtenerzähler | Karlsruhe | am 29.05.2015 | 373 mal gelesen

Karlsruhe: Bundesverfassungsgericht | Das Sozialgericht Gotha urteilte zum Thema Hartz 4 und hält Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger für verfassungswidrig und rief deshalb das Bundesverfassungsgericht an. „Damit wird dem Bundesverfassungsgericht erstmals diese Frage von einem Sozialgericht vorgelegt“, sagte ein Sprecher des Gericht. (Az: S 15 AS 5157/14) Das Gericht sieht u.a. die Menschenwürde verletzt, das bei Nichteinhaltung von Terminen oder Ablehnung...

3 Bilder

DIE LINKE Ortsverband Kirchhain und Ostkreis berichtet: 3

Walter Munyak
Walter Munyak | Kirchhain | am 10.11.2013 | 204 mal gelesen

Kirchhain: DIE LINKE | Hartz IV bedeutet in der Praxis massenhafte Rechtsbeugung Von den rund 588.000 Widersprüchen gegen Hartz-IV-Bescheide wurden 35,4 Prozent zugunsten der Betroffenen entschieden. Die traf auf sogar 43,3 Prozent der rund 115.000 Klagen gegen Jobcenter zu. Von den rund 59.000 Widersprüchen gegen Sanktionen, die die Kürzung der ohnehin viel zu geringen Hartz-IV-Leistungen bedeuten, wurden 37,6 Prozent zugunsten...

1 Bild

Mit versteckter Kamera im JOBCENTER LEIPZIG.

Paul Doktor-Satori
Paul Doktor-Satori | Leipzig | am 17.12.2012 | 444 mal gelesen

Leipzig: Jobcenter | Das gab es noch nie, aber dem Giftspritzer-Verlag ist es gelungen: Mit versteckter Kamera begleiteten wir Frau Dr. Paula P. zum Leipziger Jobcenter und filmten das Gespräch zwischen den Jobcenter-Mitarbeitern A. Hiller, seinem Praktikanten A. Speer und Frau Dr. Paula P.! Endlich konnte filmisch dokumentiert werden, wie menschenunwürdig Langzeitarbeitslose von den Gehilfen des Jobcenters traktiert und zu niedrigen Tätigkeiten...

1 Bild

Ein Verwalter und Rechtfertiger von Armut und vermutlich auch ein Lügner 3

Norbert Höfs
Norbert Höfs | Nürnberg | am 12.12.2012 | 575 mal gelesen

Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit | Auf Grund der Aussage von Herrn Heinrich Alt, in der Sendung im Ersten Deutschen Fernsehen am 4.12.2012 bei Frau Maischberger mit dem Titel, "Wer arbeitet ist der Dumme" wonach niemand in Deutschland, während des ALG II Bezuges Obdachlos wird oder seine Wohnung verliert oder hungern braucht, habe ich mich per E-Mail, per Post und per persönlicher Übergabe im Jobcenter direkt an Herrn Alt in Nürnberg...

1 Bild

Stadtallendorf/Kirchhain/Marburg-Lahn: Aus dem Gericht! Betrug bereichert Geschädigten 4

Walter Munyak
Walter Munyak | Kirchhain | am 07.05.2012 | 691 mal gelesen

Kirchhain: Amtsgericht | Manchmal können die Angeklagten in einem Betrugsprozess selbst die eigentlich Geschädigten sein. So geschehen in einer Verhandlung vor dem Kirchhainer Amtsgericht. Vor Strafrichter Joachim Filmer musste sich ein Ehepaar verantworten, weil es zwischen März und August 2009 Leistungen des Kreisjobscenters bezogen hatte, obwohl der Ehemann in dieser Zeit einer Arbeit als Fahrer bei einem Stadtallendorfer Unternehmen nachging....

3 Bilder

Stadtallendorf+Marburg/Lahn: Aufhebung von Hartz-IV-Sanktionen gescheitert! Sören Bartol (SPD) stimmt für weiteren Druck auf Bedürftige 12

Walter Munyak
Walter Munyak | Marburg | am 26.04.2012 | 760 mal gelesen

Marburg: DIE LINKE KV Mbg-Bied | Zur heutigen Abstimmung im Bundestag über die Aufhebung von Sanktionen bei Hartz-IV erklären die Vorsitzenden des Kreisverbandes DIE LINKE Marburg-Biedenkopf Birgit Schäfer-Biver und Jan Schalauske: Die Fraktion DIE LINKE im Bundestag wollte die Sanktionen bei Hartz-IV und der Sozialhilfe abschaffen. Am heutigen Donnerstag lehnte der Bundestag in namentlicher Abstimmung den Antrag der Fraktion DIE LINKE "Sanktionen im...

1 Bild

Wie McKinsey und Ministerin von der Leyen die Rentner “verjauchen”

Horst Kröger
Horst Kröger | Walsrode | am 05.10.2011 | 240 mal gelesen

Wie McKinsey und Ministerin von der Leyen die Rentner “verjauchen” 5. Oktober 2011 Das Sonntag-Abend-Einschlafprogramm der ARD in 3,8-Millionen€-Gasometer-Kulisse ist mit dem RTL-Talk-Star Günter Jauch nun endgültig vom öffentlich-rechtlichen Politische-Sprechblasen-Wettbewerb zum kommerziellen Politik-Verkaufs-Kanal mutiert. Letzte Woche sang der Promoter das Schlaflied zusammen mit unser aller „Mutti“, ehemals Kohl...

1 Bild

SPD: Kritik an Agenda 2010 aus den eigenen Reihen 4

Julian Dietlein
Julian Dietlein | Wiesbaden | am 29.09.2011 | 601 mal gelesen

Während der Amtsperiode unseres alten Bundeskanzlers Gerhard Schröder wurde eine Reform des deutschen Sozialsystemes, Agenda 2010 genannt, beschlossen. Diese ging damals einher mit den Hartz-IV Gesetzen. Jetzt, im Jahr 2011, gesteht Sigmar Gabriel Fehler in der damaligen Politik ein. Nun will er die SPD neu strukturieren. Aber was bedeutet das im Klaren? Ursprünglich hatte dieses Programm die Funktion, Deutschland zu einem...

Harz 4 - Disskrimminierung - " Armut per Gesetz " 1

Oliver Feigl
Oliver Feigl | Marburg | am 28.03.2011 | 365 mal gelesen

Reform - Reform - Reform das ist eine Reform zu Kürzung der Harz 4 - Sätze schon allein die Streichung der Rentenbeiträge , Elterngeld und der Warmwasseranteil und und und entfällt seit 1.01.11 Also 400 Euro weniger , aber der Regelsatz wurde ja um 5 Euro erhöht nach Monate langem hin und her ! Gerichte ersticken in Har 4 - Klagen viele Bescheide = viele Klagen man kann nur Raten noch mehr zu klagen , es kann...

Hartz IV-Regelsatz-Skandal: Peiner Jobcenter jetzt auf verfassungskonforme Grundsicherung vor dem Sozialgericht verklagt 3

Franz Czada
Franz Czada | Peine | am 21.02.2011 | 1172 mal gelesen

Es geht nicht um 5 Euro Almosenauszahlung – Es geht um einen Verfassungsskandal! 442 Euro monatlich hat der Paritätische Wohlfahrtsverband errechnet, damit die vom Bundesverfassungsgericht eingeforderte Menschenwürde für Bezieher von ALG II gewährleistet ist. Auf diese Berechnung beruft sich Franz Czada, Peiner Hartz IV-Empfänger und aktives Mitglied bei DIE LINKE. Peine. Die vom Bundesverfassungsgericht gesetzte Frist...

1 Bild

So werden Hartz 4 Bezieher diskriminiert 168

Das echte Ekel mit Herz
Das echte Ekel mit Herz | Peine | am 11.02.2011 | 3042 mal gelesen

Ein guter Bekannter von mir,ehrlich,sauber,fleißig aber arbeitslos bewarb sich um diese Wohnung in Peine:http://www.immobilienscout24.de/expose/58642903 Nach kurzem Gespräch am Telefon wurde er gefragt wie hoch sein Einkommen wäre.Er antwortete:Ich bekomme Hartz 4. Darauf wurde ihm gesagt " Wir vermieten nicht an Hartz4 Empfänger" Sicher wird man mit bestimmten Leuten seine negativen Erfahrungen gemacht haben,aber...

1 Bild

ALG II: DIE LINKE. Peine rät zum Widerspruch 4

Franz Czada
Franz Czada | Peine | am 28.12.2010 | 615 mal gelesen

Peine: Landkreis Peine - Fachdienst Arbeit | ALG II: DIE LINKE. Peine rät zum Widerspruch Hartz-IV-Bezieher und Aufstocker sollten ab Januar 2011 gegen ihre Bescheide Widerspruch einlegen beziehungsweise gegebenenfalls Klage einreichen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass auch die neue Gesetzeslage, wie immer diese aussehen wird, vom Bundesverfassungsgericht überprüft werden wird. „Es geht nicht darum, ob im Frühjahr vom Fachdienst Arbeit des Landkreises Peine...

1 Bild

Hartz IV Regelsatz - Ein Plus ohne Transparenz und Wirkung

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 09.10.2010 | 284 mal gelesen

Schnappschuss

Der neue Hartz IV Regelsatz 16

Jürgen Hey
Jürgen Hey | Burgdorf | am 28.09.2010 | 660 mal gelesen

Zusammensetzung des geplanten Hartz-IV-Regelsatzes Die Bundesregierung will den Hartz-IV-Regelsatz ab 1. Januar 2011 um fünf Euro auf 364 Euro anheben. Für Kinder bis zum 6. Lebensjahr soll er bei 215 Euro im Monat bleiben. Für Kinder von sechs bis 14 Jahren sind 251 Euro vorgesehen, für 14- bis 18-Jährige sind 287 Euro geplant. Am 20. Oktober will das Kabinett die Erhöhung endgültig beschließen. Die neuen Regelsätze...

Niedersächsische Abgeordnete bewilligen sich "HartzIV-Satz" ! 9

Waldemar Kiefer
Waldemar Kiefer | Lehrte | am 09.06.2010 | 472 mal gelesen

...es sind nur ein paar Euro weniger, die sich unsere Abgeordneten als Diätenerhöhung im ersten Durchgang bewilligen. Es lohnt den Artikel in der HAZ von heute auf S. 6 zu lesen und zu schreiben, so wie ich: Nein, Herr Bartling und all ihr anderen Abgeordneten, die da „zornig“ auf ihre Pulte klopften als es um ein Pro für die Diätenerhöhung ging, es ist kein Populismus wenn euch die Menschen nicht mehr folgen wollen....

In Brandenburg gibt es ab Oktober 2010 ein Schüler-Bafög für Hartz IV Bezieher

Kristin Herrmann
Kristin Herrmann | Hannover-Mitte | am 26.04.2010 | 538 mal gelesen

Das Bundesland Brandenburg führt zum Oktober 2010 eine Neuregelung ein. Erstmals soll es für Schüler aus Einkommensschwachen Familien ein Schüler-Bafög geben. Davon sollen vor allem junge Menschen aus Hartz-IV Familien profitieren. Voraussetzung ist, dass die Eltern bei einem Kind weniger als 2000 Euro an Monatseinkommen verfügen. Bei zwei Kindern ist die Höchstgrenze des Einkommens bei 2500 Euro. Das Schulbafög gilt...

8 Bilder

Das haben sie sich verdient! Gleicher Lohn für gleiche Arbeit. 3

Waldemar Kiefer
Waldemar Kiefer | Burgdorf | am 27.03.2010 | 342 mal gelesen

Im Grunde ist es blamable, dass eine derartige Forderung im Jahre 2010 immer noch zur Disposition steht. Gerne wird in diesem Zusammenhang der Vergleich von "Führungspositionen" herangezogen und dass in diesem Vergleichsspektrum die Frauen ca. 33% weniger verdienen. Allerdings sollte und wird sich diese Kategorie berufstätiger Frauen alleine durchsetzen können. Ungemach und Ungerechtigkeit bis hin zur Ausbeutung lauert...

1 Bild

Gemein und nützlich. Ist das die Spitze des Eisbergs? 6

Waldemar Kiefer
Waldemar Kiefer | Neumünster | am 22.03.2010 | 448 mal gelesen

Neumünster: awo | AWO Neumünster hat die 1 Euro Jobs für sich entdeckt. Siehe: http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/awo130.html Man kann nur hoffen, das sich dieses "soziale Engagement" nur auf Neumünster beschränkt. Wenn nicht, dann haben wir hier einen ausgewachsenen Skandal.

2 Bilder

Wild-Westerwelle ! 2

Waldemar Kiefer
Waldemar Kiefer | Lehrte | am 20.02.2010 | 313 mal gelesen

Eine Debatte los zu treten mag ja noch irgendwie sinnvoll sein, gleichzeitig aber hunderttausende über die soziale Klippe stoßen zu wollen, ist geradezu menschenverachtend. Es scheint, dass jeder meint, der ein politisches Amt inne hat bzw. sich als Abgeordneter in seiner selbst gestrickten, von Steuergeldern finanzierten, sozialen Hängematte räkeln darf, zum Thema HartzIV eine "dicke Lippe" riskieren zu dürfen. Es gab schon...

1 Bild

NDR INFO: Hartz IV-Sätze nicht nachvollziehbar - Das Bundesverfassungsgericht verlangt Neuberechnung 1

Horst Kröger
Horst Kröger | Walsrode | am 10.02.2010 | 248 mal gelesen

Hannover: Bundesweit | NDR-INFO-Redezeit | 10.02.2010 21:05 Uhr Hartz IV-Sätze nicht nachvollziehbar - Das Bundesverfassungsgericht verlangt Neuberechnung 359 Euro. Das ist der Regelsatz mit dem ein Hartz IV Empfänger seinen Lebensunterhalt bestreiten muss. Das Bundesverfassungsgericht hat nun die Art und Weise, wie der Betrag festgelegt wird, als intransparent und nicht nachvollziehbar kritisiert. Die obersten Richter sehen einen Verstoß gegen...

An Alle Hartz 4 - ler mit einer Gasheiztherme:Stromkosten der Heiztherme werden als Heizkosten 16

Markus Gramm
Markus Gramm | Peine | am 10.02.2009 | 2999 mal gelesen

Ich mußte den Weg vor das Sozialgericht nehmen und habe Recht bekommen. Ich Klagte da meiner Meinung nach anteilig Stromkosten für den Betrieb meiner Gastherme als Heizkosten anerkannt werde müßten. Der Landkreis Peine lehnte dieses zuerst ab, mit der Ausrede Stromkosten seien im Regelsatz enthalten. Das Sozailgericht legte dem Landkreis nahe, es wäre besser die würden mir das zuerkennen sonst würde die Klage zugelassen und...