Anzeige

Berühmtes Banksy-Bild wird in Stuttgart ausgestellt 

Der bekannte Streetart-Künstler Banksy schreddert eines seines bekanntesten Kunstwerke während einer Auktion. Die Käuferin bezahlte das Bild trotzdem, denn der Künstler sorgt immer wieder für Überraschungen. Jetzt wird das Kunstwerk in einem Stuttgarter Kunstmuseum ausgestellt.

Kunst- und Kulturliebhaber gehen gerne in Museen. Auf der ganzen Welt gibt es Kunstwerke, die in verschiedenen Museen ausgestellt werden. Da wäre zum Beispiel die “Mona Lisa”, die im Louvre in Paris ausgestellt wird. Oder in New York: Im MoMa wird “Die Sternennacht” von Vincent van Gogh ausgestellt. Und Stuttgart bekommt nun auch ein weltweit bekanntes Kunstwerk. Nämlich, das halb-zerstörte “Balloon Girl” von Streetart-Künstler Banksy. Während einer Auktion wurde das Bild geschreddert. Trotzdem kaufte die Kundin das Werk.

“Love is in the Bin” - Banksy

Für 1,2 Millionen Euro wurde das Werk von Banksy versteigert. Doch dann passierte etwas, womit niemand gerechnet hat. Das Bild zerstörte sich selbst. Das Werk bekam schließlich den Namen “Love is in the Bin”, mit “Liebe im Eimer” lässt sich der Titel übersetzen. Banksy ist ein, vermutlich, englischer Straßenkünstler, der für seine gesellschaftskritisierende Kunst bekannt ist. Auf der ganzen Welt hat der anonyme Künstler seine Werke schon hinterlassen. Nun kannst du dir sein Kunstwerk auch in Stuttgart ansehen. Die Staatsgalerie-Direktorin Prof. Dr. Christiane Lange fragte die Besitzerin des Werkes nach einer Dauerleihgabe und diese sagte zu. So lässt sich das selbstzerstörerische Bild nun in Stuttgart betrachten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.