Anzeige

Mangoldfelsen und Maria von Brabant (unschuldig enthauptet)

Hier stand um das Jahr 1000 die stolze Burg Mangoldstein und wurde 1301 durch Albrecht I. von Österreich zerstört. Hier wurde Maria von Brabant enthauptet. Der Donauübergang wurde auch von hier aus überwacht. Die Ruine Mangoldstein wurde 1308 abgetragen - ihre letzten Reste wurden 1818 beseitigt.
Das Grab der Herzogin Maria von Brabant ist in der Heiligkreuz-Kirche Donauwörth. Die letzten drei Bilder sind von ihrer Ruhestätte in der Hl. Kreuz-Kirche. An einem Gitter stand ein Zettel mit den Sätzen: Hier ruht die Herzogin Maria von Brabant, die 1256 auf Befehl ihres Mannes, des Herzogs Ludwig des Strengen, in falschem Verdacht ehelicher Untreue, unschuldig enthauptet wurde.
Der Grabstein zeigt das Pfälzische, Bayrische und das Brabanter Wappen.
Das schöne schmiedeeiserne Gitter ist ein Geschenk des Prinzregenten Luitpold von Bayern anlässlich der Überführung der Gebeine am 18. Mai 1897.
Zu beiden Seiten weisen Inschriften im Pflaster auf die mit der Herzogin ermordeten Hoffräulein Helike von Pennberg und Mächthild von Peilstein.
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
6.292
Gisela Diehl aus Alzey | 20.11.2009 | 00:19  
11.958
Horst Schmiedchen aus Wennigsen | 20.11.2009 | 06:17  
28.834
Shima Mahi aus Langenhagen | 20.11.2009 | 20:59  
50.090
Christl Fischer aus Friedberg | 21.11.2009 | 18:46  
114
Wolfgang Schiffelholz aus Donauwörth | 22.11.2009 | 01:02  
21.086
Giuliano Micheli aus Garbsen | 23.11.2009 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.