Das ist ja unfassbar....!

Keks
   
Belina
Ich kann nicht glaube, dass ich schon so lange nicht mehr ins Tagebuch geschaut habe. Ich muss mich entschuldigen. Ich habe keine Ahnung, wie das passieren konnte.

Wissen Sie, ich habe hier ein sehr angenehmes Leben. Ich habe eine Pflegemama, die mich sehr liebt und die ich sehr liebe und immer wenn sie kommt, ist mein Tag perfekt. Ansonsten weiß ich, seit ich hier lebe, genau, wo ich hingehöre, wie mein Tagesablauf sein wird und auf was ich mich einstellen muss. 
Ich hatte in meinem bisherigen Leben immer große Probleme, mich auf Lebenslagen einzustellen und mich anzupassen. Ich bin nicht gut, wenn es darum geht, in einem Haus zu leben. Ich teile unfassbar ungern meinen einen Menschen mit anderen Menschen, ebenso wenig wie ich mein Revier mit mir unbekannten Hunden teilen will. Generell habe ich es an sich auch nicht so mit anderen Rüden, Mädels sind eigentlich ganz okay - immerhin hatte ich mit Belina sehr viele Jahre eine allerbeste Freundin. Ach apropos Belina....sie war erst vor Kurzem zu Besuch und ich weiß, dass es ihr ganz großartig geht. So etwas zu hören freut mich immer sehr, vor allem auch, weil unsere Menschen dann wissen, dass sie alles richtig gemacht haben. Leider hören wir nicht immer von unseren ehemaligen Mitbewohnern - ab und dann kommen ein paar kurze Nachrichten, aber ich weiß, dass unsere Menschen schon immer gerne wissen würden, dass es allen gut geht.
Ich kann Ihnen aber auch sagen, dass ich von einer nicht zu nennenden Quelle erfahren habe, dass es in der neuen Tierheim Zeitung ein paar Geschichten von Ehemaligen geben wird. Da freue ich mich schon drauf. 
Ich bin auch sehr glücklich, dass unsere Menschen wieder eine Zeitung machen werden und nicht nur ich Sie mit dem Tagebuch auf dem Laufenden halte - nun ja, klar, ich werde mich bemühen, Sie wieder besser auf dem aktuellen Stand bei uns zu halten und nicht Wochen in absolute Stille zu verfallen.
Vielleicht ist es ja schon die leichte Herbststimmung, die alles und alle etwas langsamer macht. Ist es nicht schön, wenn in der Früh so eine gewisse abwartende Stimmung herrscht und dann im Laufe des Tages die Sonne sich zeigt und ihre Strahlen im neu gefärbten Laub glitzern. Ja, auch ich großer Kerl habe eine softe Seite.

Aber lassen Sie mich ein wenig aufholen, was in den letzten Wochen passiert ist.

Fangen wir mit der tollsten Neuigkeit aus dem Hundehaus an: Nika ist ausgezogen. Ich hatte schon viel früher damit gerechnet, dass sich jemand unsterblich in die süße Maus verliebt, aber manchmal dauert er halt auch mal ein paar Tage länger. Es freut mich sehr und ich wünsche Dir liebe Nika alles Gute. Halt Deine Menschen schön auf Trab.
Ansonsten hat sich nicht viel weiteres bei uns Hunden getan.
Nero macht weiter seine Schulung und, so wie ich gehört habe, auch sehr gute Fortschritte. Er muss nach wie vor der Umgang mit Menschen noch etwas besser lernen und dann wird es irgendwann auch möglich sein, dass er sich auf die Suche nach einem eigenen Zuhause machen kann. Manchmal müssen einfach die Voraussetzungen dafür erst geschaffen werden, aber ist auf einem guten Weg und er fühlt sich dabei auch gut.
Abgesehen davon sind wir im Hundehaus auch gerade ein tolles Gespann. Nero und Luana haben sich angefreundet und meine Wenigkeit genießt es mit Maya Zeit zu verbringen. 
Es ist ein wenig Ruhe bei uns Hunden eingekehrt, aber es ist auch mal sehr schön, wenn nicht zu viel Lautstärke und Krawall bei uns herrscht und man sich mal so richtig miteinander beschäftigen kann.
Die einzige Unruhe, die bei uns im Hundehaus hin und wieder entsteht, ist oft zu sehr unmöglichen Zeiten, wenn unsere Menschen mit sogenannten Fundhunden zu uns kommen. Das passiert leider viel zu oft mitten in der Nacht!
Also ehrlich, ich in meinem Alter brauche meinen Schlaf und dann kommt da ein wildfremder Hund und ich muss wieder gucken, was los ist und bis ich dann mit all den neuen Gerüchen wieder einschlafen kann ... also so nächtliche Aktionen sind nicht nur bei unseren Menschen nicht sehr beliebt. Aber natürlich geht es darum, dass einem Artgenossen in Not geholfen wird, also nehme ich die paar Stunden weniger Schlaf nachts hin und hole sie einfach tagsüber dann nach.
Ob unsere Menschen den Luxus auch haben? Vielleicht sollte ich mal versuchen, hierüber ein bisschen mehr in Erfahrung zu bringen. 

Apropos unsere Menschen hier....ich muss diese in Schutz nehmen. Wir bekommen immer wieder die Frage zu hören, wie wir denn auf die Namen von neuen Schützlingen kommen. Gerade bei den Katzen ist das manchmal schon abenteuerlich.
Ich habe im Katzenhaus eine Katze entdeckt die Stummelchen heißt, was sich noch erklären lässt, weil sie nur ein kleines Stummelschwänzchen hat, aber ihre Nachbarin heißt Zecke .... Definitiv hat das etwas mit deren Zustand zu tun, als sie zu uns kam, denn ansonsten ist das wirklich kein hübscher Name für so eine kleine Katzendame. Zuerst dachte ich auch, ich hätte mich verhört und sie würde Zicke heißen, was sich immer leicht erklären lässt, aber nein, meine Ohren sind trotz meines Alters noch voll und ganz in Ordnung.
Was ich aber sagen wollte, nicht immer sind unsere Menschen für die Namen verantwortlich. Manchmal sind es die Finder oder auch unser Tierärzte-Team. Gerade wenn eine Mama mit vielen Babys nach einem Namen fragt, kann das schon nicht ganz einfach sein....Finden Sie mal auf die Schnelle zu einem tollen Mama-Namen mit "J" wie z.B. Jenna, 6 passende Kittennamen mit "J" und davon 4 Mädels und 2 Jungs. Keine leichte Aufgabe.
Ich bin da wohl das beste Beispiel. Immerhin bin ich als Keks hier im Tierheim eingezogen und ich bin mir sicher, dass das nicht der erste Gedanke von allen war, die an dem Tag damals vor Ort waren. Ich sehe ja nicht gerade wie ein Kekschen aus. Wuschel oder Whitie oder keine Ahnung, zumindest aber etwas, was man mit beeindruckender Größe oder eben meinem schönen weißen Fell verbinden kann. Aber ich liebe meinen Namen und all die vielen Koseformen davon und freue mich jedes Mal über die erstaunten Gesichter, wenn Menschen mich das erste Mal wirklich sehen, nachdem sie immer nur von mir gehört haben. 
Aber es gibt auch ganz besonders tolle Ideen bei der Namensvergabe.
So haben wir im Mietzhaus gerade 2 Pärchen sitzen, die unabdingbar schon vom Namen her zusammen gehören: da wären Lilly und Marlene und natürlich mein aktuelles Lieblingsduo Liese-Lotte, die eigentlich Lieschen und Lottchen heißen.
Beiden Paare sind auch in ihrer Konstellation recht ähnlich. Lieschen und Lilly sind frech und neugierig und Lottchen und Marlene gucken lieber am Anfang erstmal genau hin, ehe sie auf den Menschen zugehen.

Ganz generell muss ich sagen, dass unsere Bewohner im Katzenhaus ohnehin gerade alle ziemlich toll sind. Wir haben ein paar richtige Kerle wie Mischa oder Sandro, ein paar junge und zurückhaltende Kater und Katzen wie AaronLeni oder Lara, die von der neuen Welt komplett überfordert sind und einfach noch sehr viel Zeit brauchen, ehe ohne Hemmungen auf den Mensch zugehen können. 

Aber es gibt auch noch richtig gute Nachrichten aus dem Katzenhaus: Mimi und Klara werden sich demnächst gemeinsam auf den Weg in ein neues Leben machen. Es ist immer schön, wenn Freundschaften, die bei uns geschlossen werden, am Ende vom Tag bei Auszug weiter bestehen bleiben können.

Wer weiß, was also die kommenden Herbsttage noch so alles bringen, außer viel mehr Laub, das von den Bäumen fällt und leichte Windböen, die von einem baldigen Winter erzählen.
Ich freue mich darauf den ersten Schnee begrüßen zu können, mein Fell ist genau dafür geschaffen und ich liebe es draußen im Freien und nicht zu großer Hitze meine Welt zu betrachten. 

Bleiben Sie uns treu, auch wenn Sie nicht jeden Tag von uns hören.
Ihr
Keks

Tierheim Höchstädt
1 1
1
1
2
1
2
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
10.131
  e:Due aus Weimar | 20.10.2021 | 11:41  
68.611
Werner Szramka aus Meinersen | 21.10.2021 | 14:42  
69.705
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 22.10.2021 | 18:04  
44.579
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 22.10.2021 | 19:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.