Anzeige

Edel & Weiß - Wittelsbacher Gourmetköche zaubern in der Sterndl'Alm

Edel & Weiß - Wittelsbacher Spezialitätenköche verwöhnten die Gäste der Sterndl'Alm auf dem Augsburger Herbstplärrer mit feinsten Gaumenfreuden
 
Edel & Weiß - Wittelsbacher Spezialitätenköche verwöhnten die Gäste der Sterndl'Alm auf dem Augsburger Herbstplärrer mit feinsten Gaumenfreuden
Augsburg: Augsburg, Plärrer | Oxenschulter, Käse Canneloni, Spanferkel und Passionsfrucht, ein wunderbar nachtblauer Himmel und die Lichter vom großen Riesenrad: Im stimmungsvollen Ambiente der Sternd'Alm auf dem Augsburger Herbstplärrer zündeten die Wittelsbacher Gourmetköche Torsten Ludwig (Restaurant Papageno, Augsburg), Andreas Kühner (Kühners Landhaus, Kissing) und Stefan Fuß (Gasthof Goldener Stern, Rohrbach) ein kulinarisches Feuerwerk für Augen und Sinne.

Weiß gedeckt und festlich dekoriert ist ein Teil der Tische im vierten Festzelt auf dem Augsburger Plärrer. Die einladend gemütliche Umgebung in der Sterndl'Alm erwartet in festlicher Stimmung die Besucher. In der Zeltküche herrscht reges Treiben. Neben den ohnehin exquisiten täglichen Schmankerln haben die Wittelsbacher Gourmetköche damit begonnen, das ausgewählte 5-Gänge-Menue des Themenabends "Edel & Weiß" vorzubereiten und anzurichten.

Mit dem Aperitif "Chill Berry" aus dem Balletshofer Restaurant Grill'n Chill soll der kulinarische Abend beginnen. Papageno-Chef Torsten Ludwig gab seiner leckeren Vorspeise den Titel "Tonis Jausenteller" - Yellofin Thunfisch, kalter Braten, Leberwurst und Käse Canneloni sind die reizenden Amuse-Gueule, die sich in exzellenter Dekoration auf dem Teller zeigen. Mit dem anschließenden Zwischengang gibt sich Andreas Kühner vom Kissinger Kühners Landhaus die schmackhafte Ehre. "Knuspriges Hendl mit Popkorn, Makrele mit Rauch und Spanferkel und Passionsfrucht" ergeben eine fürstliche Komposition, die eine Freude für den anspruchvollen Gaumen ist.

Der Hauptgang aus der Ideenschmiede des Rohrbacher Goldener-Stern-Chefs Stefan Fuß präsentiert sich typisch Wittelsbacherisch mit farblichen Höhepunkten. Die markant grünen Röhren, sind gefüllt mit lockerem Erbspürree und schmiegen sich harmonisch an die gebratene Oxenschulter, die zusammen mit Pastinaken und Graupen ein wahres Feuerwerk des guten Geschmacks zünden. Eine "Chil Berry Tart", zubereitet und serviert vom Sterndl'Alm-Chef und Bäckermeister Christian Balletshofer ist der Aufgtakt zum großen Finale des Edel & Weiß-Kulinariums auf dem Augsburger Herbstplärrer 2012. Großes Lob und viel Applaus gab es für die hervorragend ausgezeichneten Kreationen der Gourmetköche von den rundum zufriedenen Besuchern.

Dem Team um die Sterndl'Alm-Chefs Edmund Diebold und Christian Balletshofer ist es auf 's Neue gelungen, das "etwas andere" Ambiente des vierten Augsburger Plärrerfestzelts zu unterstreichen. Die auch sonst ausgesucht leckeren Schmankerl aus der Sternd'Alm-Küche wurden für die vielen Besucher im voll besetzten Festzelt natürlich auch am Gourmet-Abend aufgetischt. Die Spitzen-Perfomance der Soul- und Bluesformation Soul Mom Bee & Friends unterstrich die Stimmung im Zelt und machte so richtig Laune. Ja, und dann hatte auch der regentrübe Wettergott der vergangenen Tage große Lust auf eine kleine Auszeit und schickte eine warme, nachtblaue Vertretung über das lichterbunte Augsburger Plärrergelände. Und so konnte jeder sehen und erleben, woher die Alm ihren Namen hat: Das Zeltdach öffnete sich und gab den Blick frei auf den Nachthimmel und die vielen Lichter des großen Riesenrads. Und wer sich die Zeit nahm und ganz genau hinauf schaute in den Augsburger Nachthimmel, der konnte sie sehen, die funkelnden Sterne im tiefen, wolkenlosen Blau der Augsburger Plärrernacht ...

Weitere Informationen:
Sterndl'Alm - Webseiten
Restaurant Papageno Augsburg
Kühners Landhaus Kissing
Gasthaus Goldener Stern Rohrbach
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 05.10.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.