Anzeige

Fahrradwerkstatt entsteht im Johanniter-Wohnheim - Spende der Stiftkirchengemeinde ermöglicht neues Projekt

Spendenübergabe v.l. Thomas Gleitz, Dr. Vera Christina Pabst, Klaus-Peter Netz, Pia Liebermann und Sefo Selimaj
Eine Spende der Stiftskirchen-Gemeinde in Höhe von 1000€ konnte Ende März die Leiterin des Johanniter –Wohnheims im Luther Weg Pia Liebermann übernehmen. Gesammelt wurde das Geld durch den alljährlichen Spendenaufruf an die Gemeindemitglieder zum freiwilligen Kirchgeld . Viele Kleinspenden waren eingegangen. Der Betrag wurde dann vom Kirchenvorstand aufgerundet. Es war der Wunsch die Einrichtung einer Fahrradwerkstatt zu ermöglichen, da Fahrräder Mobilität für die Bewohner bedeuten und die Werkstatt gleichzeitig eine sinnvolle Beschäftigung für die Bewohner darstellt.

Aktuell ziehen immer mehr Jugendliche aus dem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Marienburger Straße ins Wohnheim Luther Weg, wenn sie 18 werden. Daher werden neue Projekte wie die Fahrradwerkstatt, die sich an diese Zielgruppe richten, immer wichtiger.

Das Projekt wird von den Haustechnikern Sefo Selimaj und Michele Sciacca koordiniert, sieht aber vor, die Bewohner des Wohnheims von Anfang an aktiv in das Projekt miteinzubeziehen. So haben schon die ersten Bewohner angefangen, den für die Werkstatt vorgesehenen Raum im Wohnheim zu streichen. Nächste Woche soll die Ausrüstung für die Werkstatt eingekauft werden.

Die Spende wurde am Donnerstag, den 23. März im Wohnheim Luther Weg von Thomas Gleitz, Dr. Vera Christina Pabst, Klaus-Peter Netz an Pia Liebermann und Sefo Selimaj von den Johannitern übergeben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.