Monolog

1 Bild

Ich bin die Auster!

Martin Wimmer
Martin Wimmer | Mainz | am 23.03.2018 | 21 mal gelesen

Mainz: P1 Philosophicum Johannes Gutenberg-Universität Mainz | So viele Casting-Agenturen - und Spielberg hat mich immer noch nicht angerufen?! Kommt nach Mainz zur Premiere meines absolut brandneuen Soloprogramms, bevor ich damit auf eine dreieinhalbjährige Welttournee gehen werde mit Stationen in Anklam, Trinidad & Tobago, Lampukistan und natürlich am Off-off-off-off-off-off-Broadway. Es könnte ganz ulkig werden. Ach, und bevor er mich verklagt: "Nach einer Idee von Jonathan Giele."

1 Bild

Ich bin die Auster!

Martin Wimmer
Martin Wimmer | Mainz | am 23.03.2018 | 26 mal gelesen

Mainz: P1 Philosophicum Johannes Gutenberg-Universität Mainz | So viele Casting-Agenturen - und Spielberg hat mich immer noch nicht angerufen?! Kommt nach Mainz zur Premiere meines absolut brandneuen Soloprogramms, bevor ich damit auf eine dreieinhalbjährige Welttournee gehen werde mit Stationen in Anklam, Trinidad & Tobago, Lampukistan und natürlich am Off-off-off-off-off-off-Broadway. Es könnte ganz ulkig werden. Ach, und bevor er mich verklagt: "Nach einer Idee von Jonathan Giele."

3 Bilder

Sibirien - Monolog von Felix Mitterer, Darsteller: Günter Mayr

Stadthalle Germering
Stadthalle Germering | Germering | am 22.01.2015 | 154 mal gelesen

Germering: Stadthalle Germering | In früheren Zeiten sind die Menschen in ihren Familien alt geworden. Doch diese Zeiten haben sich geändert. Heute hat man dafür weder Zeit noch Wohnraum. In “Sibirien” zeigt der Autor in bedrückender Weise, wie alte Leute in Heime abgeschoben werden, in denen sie sich nicht mehr zurechtfinden und geistig und körperlich schnell abbauen. “Sie haben zwar ein Heim, aber kein Daheim.” Uraufführung am 15. September 1989 bei...

Der Monolog der Molly Swann - Doc Grille - Hannover

Doc Grille
Doc Grille | Hannover-Mitte | am 31.03.2012 | 358 mal gelesen

Der Monolog der Molly Swann Ich steh am Abgrund und möchte fliegen, um gleich hinterm Mond rechts abzubiegen. Richtung Pluto und Neptun - wie Daisy Duck in roten Schuhn. Eigentlich will ich mich runter stürzen, um mir dies Leben abzukürzen, in dem ich keine Rolle spiele. Obwohl ich hässlich bin und schiele, fett bin und auch noch bescheuert, hat mich noch niemand angeheuert für einen großen Monolog. Ich bin...

Der Liftverweigerer

Silvia Goßner
Silvia Goßner | Landsberg am Lech | am 11.04.2011 | 107 mal gelesen

Landsberg: Landsberg, Stadttheater | Landestheater Schwaben Ein Monolog über das Alter und die Anonymität der Großstadt

Peter Bause führt „Der Kontrabaß“ in Gotha auf

Mandy Kellner
Mandy Kellner | Gotha | am 26.04.2010 | 421 mal gelesen

Patrick Süskinds „Der Kontrabaß“ wird am 14. Mai 2010 um 20:00 Uhr im Ekhof- Theater in Gotha von Peter Bause aufgeführt. „Der Kontrabaß“, ein wunderbares Stück, bestehend aus dem Monolog eines Kontrabassisten, in dem er seinen selbstgerechten Charakter und seine Hassliebe zu seinem Kontrabass offenbart. Bauses Darstellung dieses Stückes begeisterte bereits viele Menschen, auch mich und ist deshalb auch nur zu empfehlen!

Gebabbel - Jetz waas isch aach was Multitasking bedeut...

Sally Bergner
Sally Bergner | Obertshausen | am 18.02.2010 | 490 mal gelesen

Obertshausen: Zuhause...Straße | Ei Gude wie? Mir is was bassiert, des muß isch Eusch erzähle. Isch wollt ja mit maam Mann zusamme es Kinnerzimmer streische. Abber wie Männer nun emal sin mußte mers verschiebe. Erst hadder die Gripp, dann hadders im Ricke, ärschendwann wurds mer zu bund un isch hab alaans aagefange. Isch wollt erstemal für unsern Bub die Wand hinnerm Bett streische. Abber da fings scho a. Mir hadde kaan grie, also hab isch aagefange zu...

2 Bilder

Vielstimmiger Monolog - landsberger bühne e.V. präsentiert "Vatersprache" von Albert Ostermaier

Johanna Dietrich
Johanna Dietrich | Landsberg am Lech | am 22.08.2008 | 500 mal gelesen

"Vatersprache" von Albert Ostermaier ist das Hitzebild einer verlorenen Genera-tion, die mit und in den Vätern auch ihre Konflikte und Sprache sucht. Wolf kommt in ein ihm fremdes Land, um sein Erbe anzutreten oder auszu-schlagen: die leere Wohnung des unbekannten Vaters, in der nichts steht außer einem verschlossenem Eichenschrank. Soll er ihn öffnen? Wie findet man eine eigene Identität, wenn man seinen Vater selbst...