Kolumbarium

1 Bild

Kolumbarium und Zebrastreifen vor der Schule: viele Themen im Bezirksrat

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 21.06.2019 | 16 mal gelesen

Hannover: Freizeitheim Döhren | Gestern (20. Juni) tagte wieder der Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel. Ein erster Bericht ist auf Stadtreporter.de zu lesen. Hier bitte klicken,

12 Bilder

Das Kolumbarium auf dem Waldfriedhof "Am Limberg" in Menden 3

Sabine Schlücking
Sabine Schlücking | Menden | am 24.02.2019 | 114 mal gelesen

Waldfriedhof „Am Limberg“, 58708 Menden, 11.30 Uhr Bei solch einem herrlichen Wetter wollte ich vom Rundgang um den Hexenteich noch nicht gleich nach Hause und bin zum Waldfriedhof gefahren, der gar nicht weit vom Teich entfernt liegt. Nach einem Spaziergang habe ich mir zum Abschluss das Kolumbarium angesehen, welches von Herrn Heinz Rosier gestiftet worden ist. 2016 war es eines der größten Geschenke, die je ein...

2 Bilder

Bezirksrat Döhren-Wülfel: Lange Tagesordnung auf der letzten Sitzung vor der Kommunalwahl 4

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 09.09.2016 | 67 mal gelesen

Hannover: Freizeitheim Döhren | Die Tagesordnung umfasste fünf Seiten: Auf ihrer letzten Sitzung vor der Kommunalwahl am gestrigen Donnerstag (8. September) hatten sich die Politiker des Bezirksrates Döhren-Wülfel noch einmal viel vorgenommen. Einige der interessantesten Punkt des langen Abends im Saal des Freizeitheimes Döhren: Neue Schiedsfrau In Döhren-Wülfel gibt es eine neue ehrenamtliche Streitschlichterin. Einstimmig wählte der Bezirksrat die...

1 Bild

Bezirksrat im September: SPD-Vorstoß zum Kolumbarium steht wieder auf der Tagesordnung

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 28.07.2016 | 21 mal gelesen

Hannover: Seelhorst | Kann die ungenutzte „Neue Kapelle“ auf dem Seelhorster Friedhof zu einem Kolumbarium umfunktioniert werden? Die SPD-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel hatte die Idee aufgeworfen, aus dem leerstehenden Gebäude einen würdevollen Raum zur Aufbewahrung von Urnen zu machen. Eigentlich sollte der Bezirksrat schon vor der Sommerpause dazu einen Beschluss fällen. Doch obwohl der sozialdemokratische Vorstoß durchaus allgemein auf...

3 Bilder

Gefährliche Polizeieinsätze auf dem niederländischen Pavillon: Mitten in der Sitzung gab es deshalb einen Dringlichkeitsantrag 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 10.06.2016 | 76 mal gelesen

Hannover: Döhren | Da hatte die SPD-Fraktion den richtigen Nerv getroffen. In der jüngsten Sitzung des Bezirksrates Döhren-Wülfel am vergangenen Donnerstag im Freizeitheim Döhren (9. Juni) fragten die Sozialdemokraten nach der Absicherung des „Niederländischen Pavillons“. Das einstige Wahrzeichen der Expo 2000 verfällt mehr und mehr, immer wieder kommt es zu gefährlichen Situationen, wenn Unbefugte das Gebäude betreten. „Die Mitwirkung des...

1 Bild

Neuer Nutzung der leerstehenden Friedhofskapelle: SPD-Fraktion wünscht sich ein Kolumbarium 2

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 30.05.2016 | 87 mal gelesen

Hannover: Seelhorst | Friedhof seit vielen Jahren bereits nicht mehr genutzt. Die SPD-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel hat nun einen Vorschlag, wie das Gebäude in Zukunft wieder sinnvoll verwendet werden kann. „Die Verwaltung wird gebeten, die seit langem leerstehende neue Kapelle auf dem Stadtfriedhof Seelhorst in ein Kolumbarium umzubauen“, lautet ein für die kommende Juni-Sitzung des Bezirksrates eingebrachter Antrag der...

21 Bilder

„III. Gothaer Friedensgespräch“ zu Ehren „Bertha von Suttners“

Uwe Zerbst (Thüringen)
Uwe Zerbst (Thüringen) | Gotha | am 02.07.2014 | 97 mal gelesen

War der Todestag auch am 21.06.1914, so waren die Festveranstaltung im Gothaer Kulturhaus sowie die Ehrung im Kolumbarium auf dem Gothaer Hauptfriedhof eine treffliche Würdigung der Kämpferin für den Frieden, Bertha von Suttner. Vormittags im Kulturhaus fand das Friedensgespräch statt, zu dem vor allem die Gedenkansprache von Prof. Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann eine feurige Rede für den Frieden, das Verständnis Bertha vo...

1 Bild

Kolpingsfamilie Burgdorf besucht Kolumbarium

Matthias Mollenhauer
Matthias Mollenhauer | Burgdorf | am 28.11.2011 | 174 mal gelesen

Burgdorf: Bahnhof Burgdorf | Die Kolpingsfamilie Burgdorf besucht am Freitag, 9. Dezember im Rahmen ihrer aktuellen Vortragsreihe zum Thema „Bestattungskulturen“ das Kolumbarium in Hannover. Hierzu ist um 17 Uhr Treffen auf dem Bahnsteig des Burgdorfer Bahnhofs. Mit der Bahn geht es nach Hannover-Misburg und von dort noch etwa zehn Minuten zu Fuß zur katholischen Herz-Jesu-Kirche. Hier erhalten die Veranstaltungsteilnehmer Erläuterungen zu dem...

1 Bild

Letzte Ruhe im Taubenschlag ? 6

Wilhelm Kohlmeyer
Wilhelm Kohlmeyer | Hannover-Groß-Buchholz | am 17.11.2011 | 253 mal gelesen

Bei jeder Reise, die man Antritt, wählt man ja ein Ziel aus, um dort in positivem Umfeld zu verweilen. Dies gilt, oder sollte gelten, auch für die letzte Reise. Nun, Friedhöfe kennt jeder. Viele Städte und Gemeinden bieten aber nun auch vermehrt Columbarien als Ziel dieser endgültige Reise an. Columbarium kommt von dem lateinischen Wort für Taubenschlag. Altrömische Grabkammern hatten reihenweise übereinander...

2 Bilder

Neues Kolumbarium in Neusäß eingeweiht

Stadt Neusäß
Stadt Neusäß | Neusäß | am 02.11.2011 | 316 mal gelesen

Ein neues Kolumbarium auf dem Friedhof in Alt-Neusäß wurde offiziell an Allerheiligen eingeweiht und gesegnet. Nach einer kurzen Ansprache des 1. Bürgermeisters Hansjörg Durz hielten Pfarrer Engelbert Birkle und Pfarrer Martin Rothmund einen kurzen Gottesdienst. Insgesamt 95 Urnennischen umfasst das neue Kolumbarium, in dem die Menschen ihre letzte Ruhe finden können. Mit dem Bau des Fundamentes wurde im Oktober letzten...

16 Bilder

In Hannover ist zum ersten Mal im norddeutschen Raum ein Kolumbarium eröffnet worden.

Hubert R.
Hubert R. | Isernhagen | am 03.04.2011 | 620 mal gelesen

Kolumbarium heißt übersetzt "Taubenschlag". Weil die römischen Grabkammern ähnlich aussahen, hat man sie dann als columbarium bezeichnet. Das erste kirchliche Kolumbarium im Bistum Hildesheim ist im Februar 2010 in der katholischen HerzJesu Kirche in Hannover - Misburg eröffnet worden. Die Feuerbestattung war bis vor einiger Zeit immer noch ein kirchliches und politisches Streitthema. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist...

Gedenkstunde in Gotha zum 65. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges

Mandy Kellner
Mandy Kellner | Gotha | am 10.05.2010 | 237 mal gelesen

Gotha gedenkte zum 65. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges, an die unzähligen Opfer des entsetzlichen Krieges. Die Gedenkstunde fand im Kolumbarium auf dem Hauptfriedhof statt, wo die Urne der Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner aufbewahrt wird, eine der Ersten, die ihre Stimme wirkungsvoll gegen den Krieg erhob. Im Anschluss an die Gedenkfeier wurden Ehrenkränze am Sowjetischen Ehrenmal, sowie am Ehrenmal der...