Anzeige

SV Falkensee-Finkenkrug - VfB Stuttgart: Wenigstens ein Tor schießen

Der VfB Stuttgart trifft in der ersten DFB-Pokal-Runde auf den Sechstligisten SV Falkensee-Finkenkrug. Mit einem Überraschungssieg rechnet beim Brandenburger Amateurverein niemand. Ein Treffer und wenige Gegentore wären bereits eine Sensation. Das sieht auch der prominente Trainer so.

Frank Rohde ist im deutschen Fußball kein unbekannter Name. Der ehemalige Profi, der unter anderem in mehr als 100 Bundesligapartien für den HSV auf dem Platz stand, trainiert den SV Falkensee-Finkenkrug und schickt seine Freizeitkicker normalerweise in der Brandenburg-Liga auf den Platz. Doch der DFB-Pokal ist nicht normal: Hier erhalten Amateurklubs die Chance, gegen Stars zu spielen und sich national zu präsentieren. Rohdes Mannschaft darf am morgigen Samstag, den 18. August, um 15:30 Uhr den VfB Stuttgart empfangen. Nicht im eigenen „Stadion“ in Falkensee, sondern im Karl-Liebknecht-Stadion im Potsdamer Stadtteil Babelsberg. Gegen den SV Babelsberg 03 gelang der Mannschaft aus dem Speckgürtel Berlin übrigens die Sensation: Trotz drei Klassen Unterschied gewannen die Falkenseer aus dem Stadtteil Finkenkrug das Brandenburg-Pokalfinale und sicherten sich den DFB-Pokal-Platz.

Größtes Spiel der Vereinsgeschichte

Fussball
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de
Morgen geht es dann gegen den VfB Stuttgart – ein Verein, der fünf Klassen höher spielt. Mit einem Sieg rechnet niemand. Das Training wurde deshalb auch nicht umgestellt. Frank Rohde hat laut Welt Online lieber niedrige Ansprüche als hohe Erwartungen, auch im größten Spiel der Vereinsgeschichte. Noch nie hat ein Sechstligaverein gegen einen Bundesligaklub gewonnen. Doch das Spiel sei sowieso zweitrangig. Die Einnahmen durch das Spiel decken ein Jahresbudget der Mannschaft, die Spieler möchten Spaß haben, wenn möglich ein Tor schießen und sich nicht abschießen lassen. Mit diesen Ansprüchen kann der 18. August 2012 nur als erfolgreicher Tag in die Vereinsgeschichte des SV Falkensee-Finkenkrug eingehen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:

Löst der FC Augsburg die Pflichtaufgabe in Wilhelmshaven?
Schafft der FC Schönberg 95 die Sensation gegen den VfL Wolfsburg?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.