Anzeige

Pressemitteilung Nr. 12/2019 - Reden – Einsatzübung von Teilen der Regionsfeuerwehrbereitschaft 3

Rund 2 Kilometer Schlauchleitung werden von dem Fahrzeug direkt verlegt
Um den guten Ausbildungsstand und die Funktion der Technik zu überprüfen, waren der 1. Zug (Pattensen) und der 3. Zug (Springe) der Regionsfeuerwehrbereitschaft 3 am 22.06.2019 ab 15:00 h im Raum Reden im Einsatz. Es galt einen angenommenen Waldbrand im Bereich des Redener Waldes zu bekämpfen. Während die Kräfte des 1. Zuges umgehend mit der Brandbekämpfung aus den Löschwassertanks von 2 Feuerwehrfahrzeugen beginnen konnten, verlegten die Kameraden des 3. Zuges eine knapp drei Kilometer lange Schlauchleitung von der alten Leine bis nach Reden. Große Teile der Strecke wurden aus dem Schlauchwagen verlegt, ein knapper Kilometer musste allerdings mit einzeln und händisch zu verlegenden Rollschläuchen überbrückt werden - bei eigentlich angenehmen 25° Lufttemperatur eine schweißtreibende Arbeit. Da die alte Leine zurzeit wenig Wasser führt, musste ein provisorischer Staudamm aufgebaut werden. Hierzu bauten die Kameraden des 3. Zuges eine Sperre aus Leiterteilen und Folie in den Bachverlauf ein.

Gegen 17:30 h war das Übungsziel – Wasserförderung über lange Wegestrecke, und Brandbekämpfung – erreicht. Der Abbau der Schlauchleitungen nahm noch einmal eine knappe Stunde in Anspruch. Die von der Zugführer Harald Thieman und Sascha Wedekind mit ihren Teams ausgearbeitet Übung endet mit einem gemeinsamen Abendessen im Feuerwehrhaus Pattensen. Beide Zugführer sowie Stadtbrandmeister Henning Brüggemann und stv. Stadtbrandmeister Jens Beier zeigten sich mit dem Übungsverlauf sehr zufrieden.

Im Einsatz waren:

Erster und dritter Zug der RFB 3 mit 12 Fahrzeugen und 55 Kameraden


gez. Henning Brüggemann
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
17.698
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 23.06.2019 | 10:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.