Anzeige

Plötzlicher Tod: Bruno Mars verliert seine Mutter

Bernadette Hernandez starb vergangenen Samstag im Alter von 55 Jahren. (Foto: Lutz Stallknecht/pixelio.de)

Bruno Mars trauert um seine Mutter Bernadette. Die nur 55-Jährige soll angeblich am Samstag gestorben sein. Der plötzliche und frühe Tod muss die ganze Familie sehr mitgenommen haben. Die Familie und ihre Sprecher haben bisher nicht viel über den tragischen Fall bekannt gegeben. Wie wird Bruno Mars diesen Verlust verarbeiten?

Unerwartet starb am Samstag die Mutter von R&B Sänger Bruno Mars. Die Mutter des Stars, Bernadette Hernandez, war gerade einmal 55 Jahre alt. Sie verstarb in einem Krankenhaus auf Hawaii, nachdem sie ein Gehirn-Aneurysma erlitt. Aneurysmen sind erweiterte Stellen in Blutgefäßen, die relativ leicht platzen können. Gerade im Gehirn sind sie sehr gefährlich und können beim Aufplatzen tödliche Gehirnblutungen auslösen. Ein Vertreter von Bruno Mars’ Plattenlabel Atlantic Records soll bestätigt haben, dass es sich um ein Aneurysma gehandelt hat.

Wie geht es Bruno Mars?

Auch Angestellte des Krankenhauses sollen den Tod von Bruno Mars’ Mutter bestätigt haben. Was genau vorgefallen war, wurde laut starpulse.com aber nicht öffentlich erklärt. Bernadette Hernandez stammte von den Philippinen und wanderte als Kind nach Hawaii aus, wo sie als Hula-Tänzerin ihr Geld verdiente. Ihre sechs Kinder, Eric, Presley, Tahiti, Tiara, Jamie und Peter Gene (Bruno) werden den frühen Tod ihrer Mutter vermutlich nicht so schnell verkraften. Vielleicht hilft dem 27-jährigen Bruno Mars die Musik, das schlimme Ereignis zu verkraften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.