Anzeige

“GNTM” 2020: Nach freiwilligem Ausstieg: Jetzt packt Mareike aus.

"GNTM" 2020: Mareike spricht über freiwilligen Ausstieg (Foto: Heidi Klum - © Pacific Pro Digital Photography-Glenn Francis - Toglenn [CC BY-SA 4.0 (httpscreativecommons.orglicensesby-sa)

Schock bei “GNTM”! In der letzten Folge hat Favoritin Mareike die Castingshow freiwillig verlassen. In einem Interview erzählt sie jetzt, wie es zu der Entscheidung kam.

Vor zwei Wochen hätte noch niemand damit gerechnet, dass ausgerechnet die Favoritin Mareike, die wegen ihrer Tattoos und ihrer authentischen Art besonders unter den Nachwuchsmodels herausgestochen ist, die Castingshow “GNTM” freiwillig verlässt. In einem YouTube Interview äußerte sich Mareike jetzt zu ihrer Entscheidung und sprach über die Gründe, die zu ihrem Ausstieg geführt haben. Unter anderem gestand die Berlinerin, dass sie die Show unter anderen Umständen wahrscheinlich nicht freiwillig verlassen hätte. In einem Interview, das Mareike per Videochat mit einem YouTuber führte, äußerte sich das Model zu den Ereignissen der letzten Folge.

“GNTM” 2020: Deswegen fühlte sich Mareike nicht mehr wohl

Gerade in den ersten Folgen der Castingshow wurde Mareike von allen Beteiligten für ihre Performance gelobt und stets ohne Anmerkungen in die nächste Runde geschickt. Wie auch dem YouTuber auffiel, kippte die Stimmung aber ab Folge 7 als Mareike während der Marilyn Monroe Shootings eine Auseinandersetzung mit dem Fotografen Yu Tsai hatte. “Ich hatte das Gefühl, dass egal was du gemacht hast, du konntest es ihm nicht recht machen”, bemerkte der YouTuber. Mareike stimmte dem zu und erklärte, dass sie vor allem wegen der Aussage des Fotografen, sie würde wie ein Mädchen aus dem Rotlichtviertel aussehen, sehr verletzt war. Außerdem war die Berlinerin von Heidi Klums Verhalten bestürzt, die Mareike riet, die Beleidigungen einfach zu akzeptieren und nicht die eigene Meinung zu äußern. “Wenn ich merke, dass ich nicht gerecht behandelt werde, habe ich schließlich auch keine Lust, mit solchen Leuten zusammenzuarbeiten”, merkte Mareike an. Das unangenehme Shooting war für das Nachwuchsmodel die erste Situation, in der sie ihre Teilnahme bei “GNTM” hinterfragte. Die Dinge, die anschließend passierten, führten dann dazu, dass sich Mareike mit ihrer Entscheidung, die Sendung zu verlassen, immer sicherer war.

“GNTM” Mareike: Vom Interview Training komplett überfordert

Auch das anschließende Interview mit dem “Taff” Moderator lief bei Mareike nicht gut. Im YouTube Interview erklärte die Berlinerin jetzt ihre Sicht der Dinge. “Ich hatte das Gefühl, dass mir manche Fragen einfach an den Kopf geworfen wurden. Da ich vor ”GNTM” schon eine große Reichweite mit meinem anderen Account hatte, hatte ich das Gefühl als wäre ich in einem Interviewsaal, in dem ich als Influencerin interviewt werde und nicht als Mareike, die gerade bei “GNTM” ist.” Da Mareike vor “GNTM” noch nie ein Interview gegeben hat, hatte sich die Berlinerin eigentlich gewünscht, nach dem Interviewtraining konstruktive Kritik zu bekommen. Auch den YouTuber wunderte diese Art von Training. “Für mich war unklar, wo ihr ein Training bekommen habt. Es kam eher wie ein reines Bloßstellen rüber”, bemerkte er. Dieser Tag bei der Castingshow brachte für Mareike das Fass dann auch zum Überlaufen. “Ich habe mich gefühlt als würde jemand meinen Kopf nehmen und ihn 20 Mal gegen eine Wand schlagen. Mir ging es richtig schlecht in dieser Zeit und ich habe oft geweint”, erzählte das Nachwuchsmodel. Während der Berliner Fashion Week wurde Mareike dann endgültig klar, dass sie auf das ständige Warten und Interview geben keine Lust mehr hatte und viel lieber bei ihrem Verlobten wäre. Anstatt lange zu überlegen, teilte das Model dem Designer Wolfgang Joop ihre Entscheidung mit und verließ daraufhin die Show.

“GNTM” Mareike: Unter anderen Umständen noch dabei?

Trotzdem gestand Mareike, dass sie unter anderen Umständen vielleicht nicht ihre Teilnahme bei “GNTM” abgebrochen hätte. Kurz vor der Show war sie nämlich gemeinsam mit ihrem Freund im Urlaub und hatte eine richtig schöne Zeit, in der sich die beiden sogar verlobten. Das Extrem zwischen der tollen Zeit im Warmen mit ihrem Liebsten und dem Warten und dem psychischen Druck bei “GNTM” machte Mareike klar, dass sie mit ihrer Teilnahme nicht mehr glücklich ist. “Hätte ich dieses Extrem nicht gehabt, wäre ich wahrscheinlich nicht freiwillig gegangen” überlegte das Model. Im Moment sitzt Mareike, wie alle anderen auch in ihren vier Wänden fest - allerdings gemeinsam mit ihrer ehemalige Konkurrentin Nadine, die eine enge Freundin der Berlinerin geworden ist. Trotz Quarantäne arbeiten die beiden aus dem Homeoffice aber weiterhin an ihren Projekten und sind somit immer beschäftigt. Etwas Freizeit gönnen sich die “GNTM”-Kandidatinnen aber trotzdem ab und zu. “Wir kochen viel und zocken manchmal. Im Moment bringe ich Nadine auch das Klavierspielen bei”, erzählte Mareike im Interview. Wie es mit der Berlinerin jetzt weitergeht, bleibt abzuwarten. Mit ihrem Entschluss, die Show zu verlassen, hat sie aber erneut bewiesen, dass sie sich nie verstellt und sich stets treu bleibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.