Anzeige

Apokalypse 2012 von weiterer Maya-Tafel vorhergesagt!

Schon in Hollywood nutzte Roland Emmerich die Theorie des Maya-Kalenders das die Erde 2012 untergehen soll, und drehte den Film „2012“. Dieser Film wurde dann von der NASA zum unrealistischsten Science-Fiction Film gekürt. Nun hat man eine weitere Tafel der Mayas die den Weltuntergang am 21. Dezember 2012 vorhersagen soll, gefunden. Die erste Maya-Tafel wurde in Tortuguero gefunden, die zweite in der Nähe der Ruine von Comalcalco.

Die Inschrift in der zweiten Tafel prophezeit eine Art Weltuntergang. Das bestätigte das archäologische Institut Mexikos. Die Gerüchte das die Welt am 21.12.2012 untergehen soll, beruhen darauf, dass westliche Gedanken die kosmologische Vision der Maya verzerrt haben, betonten die Forscher. Der Westen habe den Maya-Kalender falsch interpretiert.

In der Dresdner Universitäten und Stastsbibiliothek gibt es eine rund 800 Jahre alte Handschrift der Maya die auf 39 Blätter aus Feigenbaumrinde aufgeschrieben wurde. Insgesamt ist diese Handschrift der Mayas 3,5 Meter lang ist.

Die NASA widerspricht den Gerüchten, des Weltuntergangs auf ihrer Website. Denn der Theorie nach soll die Erde mit einem Planeten namens Nibiru zusammenstoßen und so untergehen. Die NASA erklärt laut welt.de das „diese Behauptungen sind durch keinerlei Fakten gerechtfertigt.“ Wäre die Gefahr real, dass die Erde mit einem anderen Planeten kollidiert, „hätten Astronomen ihn schon seit mindestens zehn Jahren verfolgt, und mittlerweile wäre er mit bloßem Auge sichtbar.“ Jedoch befindet sich ein kleiner Planet namens Eris im All der sich der Erde aber auf weniger als 6,4 Milliarden Kilometer näheren wird.
0
4 Kommentare
Markus
Markus | 26.11.2011 | 06:15  
2.185
Franz Ratzinger aus Augsburg | 26.11.2011 | 11:59  
Alex Fei
Alex Fei | 26.11.2011 | 15:11  
Kumi
Kumi | 26.11.2011 | 20:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.