Anzeige

In Hildesheim: Knallrote Hagebutten des „Tausendjährigen Rosenstocks“

Im Herbst leuchten die roten Hagebutten des „Tausendjährigen Rosenstocks“, der am Dom emporrangt. Rechts ist der Kreuzgang zu erkennen. Foto: Helmut Kuzina
Hildesheim: Hildesheimer Dom | Im Herbst leuchten die roten Hagebutten des „Tausendjährigen Rosenstocks“, der durch hohen und dichten Wuchs an der Außenmauer des Domes emporrankt.

Die überhängenden Triebe des ziemlich unspektakulären Gehölzes gehören botanisch zur heimischen Wildart Rosa canina L., jedoch, wenn der Legende zu trauen ist, soll die Pflanze bereits seit der Gründung des Bistum vor rund 1.200 Jahren am Dom wachsen.

Die touristische Anziehungskraft des Tausendjährigen Rosenstockes ist vermutlich nicht auf seine Schönheit zurückzuführen, sondern wohl eher auf die Rose als das Symbol für Schönheit und Vollkommenheit in der abendländischen Kultur.

September 2017, Helmut Kuzina
2
2
1
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
21.706
Kurt Battermann aus Burgdorf | 30.09.2017 | 17:45  
1.138
Wilhelm Heise aus Ilsede | 30.09.2017 | 19:25  
1.138
Wilhelm Heise aus Ilsede | 30.09.2017 | 19:51  
27.882
Helmut Kuzina aus Wismar | 30.09.2017 | 21:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.