Anzeige

Damals in Mittelfeld: Sozialgewerk will Brunnen stiften

Vorbesprechung: wo könnte der neue Brunnen stehen? Mittelfeld anno 1991.
Hannover: Mittelfeld | Gute Nachricht für die Mittelfelder im Sommer 1991: Das Sozialgewerk für Handwerker gab bekannt, den Mittelfeldern einen Brunnen zu stiften. Der sollte auf der Grünfläche am Grünberger Weg gebaut werden.

Im Juni 1991 nahm Sozialgewerk-Geschäftsführer Günter Jasper zusammen mit den beiden Bürgermeisterinnen Hannelore Kunze und Inge Meier sowie einigen Mitgliedern der SPD-Bezirksratsfraktion das zukünftige Gelände für das geplante Wasserspiel in Augenschein. „Wir wollen unser Altenpflegeheim „Am Mittelfelde“ erweitern. In diesem Zusammenhang entstand die Idee, hier auch einen Brunnen anzulegen“, erläuterte Jasper damals die Hintergründe des Projektes. Die Gestaltung des Objekts hatte der Döhrener Bildhauer Joachim Schubotz übernommen. Der wollte damals mit dem Brunnen an die früher hier in Mittelfeld gelegenen Spargelfelder erinnern.

Übrigens: 1995 wurde der Brunnen schließlich eingeweiht. Der "Brunnentreff" ist ein ziemlich abstraktes Kunstwerk geworden. Doch die shcöne Anlage mit seinen Bänken wurde von den Mittelfeldern gern angenommen.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.