Anzeige

mUSE Inspirationsweek

07.09. - 22.09.2018 findet die „mUSE Inspirationweek“ in der hannoverschen Nordstadt statt. Lars Schumacher stellt in der Deutschen Bank - Kopernikusstraße 1 / Engelbosteler Damm aus. (Foto: mUSE Inspirationweek)
Hannover: Deutsche Bank | Interaktives Kunst- und Kulturfestival vom 7.9. bis 22.9.2018 in Hannovers Nordstadt. Durch das Engagement von lokalen Künstler*innnen, Geschäftsleuten und dem mUSE-Team enstehen im Moment über 100 Veranstaltungsorte, die von rund 120 Künstler*innen bespielt werden. So wird der hannoversche Stadtteil zu einem diversen Begegnungsort mit zahlreichen Veranstaltungen wie Lesungen,  Konzerten, Filmvorführungen, Workshops und Fotoausstellungen. Lars Schumacher ist in diesem Jahr erneut mit dabei und freut sich 4 Fotografien in der Deutschen Bank in der Kopernikusstraße 1 [Engelbosteler Damm] ausstellen zu können. Zwei Fotografien sind vom Schaufenster aus zu sehen. Ein Schaufensterbummel durch die Nordstadt von Hannover ist in diesen Tagen auch durch die Beiträge der vielen Kunst- und Kulturschaffenden sehr attraktiv.

LINK: www.muse-inspirationweeks.de

Über das Kunstfestival von der Homepage:
Bonjour Welt - bereits zum viertem Mal sollen in diesem Jahr vom 7. – 22.9. die „mUSE Inspirationweeks“ inder hannoverschen Nordstadt stattfinden. Und wir wollen 2018 noch offener und vielfältiger werden.


Wer?
Wir? Das sind Limeng Lu, Cem Koc, Carolin Nax, Steven Solbrig, Holger Tippe,die mit unzähligen kunstintressierten Nordstädter*innen der Idee folgen,
in der Nordstadt ein interakives Kunst- und Kulturfestival zu veranstalten.


Akteure und Orte
Durch das Engagement von lokalen Künstler*innnen,Geschäftsleuten und dem mUSE-Team enstehen im Moment über 100 Veranstaltungsorte,
die von rund 120 Künstler*innen bespielt werden sollen. So wird der hannoversche Stadtteil
zu einem diversen Begegnungsort mit zahlreichen Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerten,
Filmvorführungen, Workshops etc., beteiligt sein werden. Mit dabei werden in diesem
Jahr u.a. das Kino im Sprengel, die Lutherkirche, die Nordstadtbibliothek, das UJZ Korn,
die Kaffeerösterei 24 Grad und das Spandau sein, um nur einige zu nennen.


Maximale Vielfalt
findet sich auch bei den beteiligten Künstler*innen; von bildender Kunst und Photographie
bis zur Klang und Lichtinstallation wird alles vertreten sein, mehrheitlich aus Hannover.
Aber auch Timm Ulrichs und Johann Zambryski sind als renommierte Künstlerpersönlichkeiten in diesem Jahr mit dabei. Weitere Künstler*Innen werden in den kommenden Tagen auf der Homepage vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.