Esel

Alles über Esel - vor allem viele schöne Fotos

1 Bild

Wer kennt sie nicht ? 7

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Bremen | am 07.01.2019 | 85 mal gelesen

11 Bilder

Beliebt sind Bilder auf Wohnwagen und Wohnmobile. 17

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 27.03.2013 | 1009 mal gelesen

Beim entlang gehen der Wege zwischen den Wohnwagen,sind mir die schönen Bilder ,die manch ein Wohnwagenbesitzer auf seinem Womo hat,aufgefallen.Sehr oft sieht man das Bild seines Hundes,welches der Besitzer hat aufmalen lassen.Auch die Schüsseln werden gerne bemalt,das sieht gleich viel freunlicher aus.

20 Bilder

Ausflugsziel Filmtier-Park und Gnadenhof für alte Tiere. 23

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Höfer | am 28.07.2012 | 539 mal gelesen

Nachdem wir Iserhat-sche besucht haben, ging es Richtung Heimat,so sahen wir das Hinweisschild Filmtier-Park,das wollten wir uns nicht entgehen lassen.Hier im Park leben rund 70 verschiedene Tierarten,viele sind durch Film und Fernsehen bekannt.Alle Trainer leben mit ihren Tieren 24Std am Tag zusammen und arbeiten nach Joe Bodemann´s Grundsätzen,Tiere niemals wie Maschinen behandeln.So schlenderten wir an vielen Gehegen,in...

24 Bilder

Das war Pech,die Andacht für das Eselsgestüt les Murtes, fand nicht im Freien statt. 9

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 21.01.2012 | 324 mal gelesen

Was ist das schade,45 Tage hat es nicht geregnet, doch heute, da wir zur Eselssegnung ins Bergland wollen, da schüttet es wie aus Eimern.Immerhin ist der Penon 500 m hoch wo die Eselsranch liegt,und das Essen ist auch angemeldet,also kneifen können wir nicht,zudem kann das Ehepaar Aretz jeden Cent für ihre Esel gebrauchen.Endlich sind wir auf sehr verschlungenen Wegen angekommen,wo wir gleich in die Gaststätte geführt...

1 Bild

Der Pferdeflüsterer ! 25

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 18.09.2011 | 283 mal gelesen

19 Bilder

Hier wurden Esel vor dem Aussterben gerettet," Les Murtes ". 15

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 08.12.2010 | 1061 mal gelesen

Unser Ziel war die Eselsfarm" Les Murtes "die von Alexander und Edith Aretz ,geführt wird.Sie hatten ein Hanggrundstück mit der Ruine eines alten Wachturmes,und dazu 110.000 Quadratmeter Bergland,gekauft.Es begann damit,das Edith Aretz bei einem Tierhändler,eine wunderschöne Eselsstute mit ihrem Fohlen sah und sich in sie verliebte,es kam zum Kauf und so wurden sie zum Eselbesitzer,mit der Zeit kamen immer mehre dazu,viele...

21 Bilder

Lola wächst....... 7

Carsten Wäßerling
Carsten Wäßerling | Burgdorf | am 23.08.2010 | 566 mal gelesen

...... und wächst! In tolles Idyll, wenn ich die vier Esel besuche. Lola, inzwischen sehr neugierig lässt sich schon mal durchkraulen, ist dann aber irritiert wenn der Fotograf sich auf den Boden legt um die richtige Perspektive zu finden. Greta, das Fohlen vom letzten Jahr will dagegen am liebsten auf den Arm. Wenn die beiden großen Esel von den Kindern der Besitzerin geritten werden, laufen Lola und Greta einfach mit. Ein...

29 Bilder

Lola rennt........ 12

Carsten Wäßerling
Carsten Wäßerling | Burgdorf | am 12.07.2010 | 940 mal gelesen

..... seit letzter Woche putzmunter über eine Otzer Wiese. Viele werden sich an den Bericht im letzten Jahr über Greta erinnern. ( http://www.myheimat.de/burgdorf/natur/neues-von-greta-d116945.html ) Greta ist die jetzt "grosse" Schwester von Lola. Die stolzen Eltern Julchen und Theo haben die Aufsicht in der lustigen Eselherde. Jeden Tag wieder ein toller Moment, dort zu stehen, zuzusehen oder auch mal das eine oder andere...

21 Bilder

Teil 3 Das Eselsgestüt in den Bergen bei Jalon. 5

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 08.03.2010 | 433 mal gelesen

Das Gestüt in den Bergen von Jalon ,wurde ein beliebtes Ausflugsziel.Um die Kosten für die Tiere zu erwirtschaften,errichtete man ein Restaurant ,auch gibt es einen Souvenirshop,und Ausflüge mit den Eseln werden angeboten.Hier leben inzwischen 69 Esel,doch 250 Esel konnte Fam. Aretz aus ihrer Notlage erretten.--Weltweit leben nur noch 82 Andalusier,300 Catalaner,60 Leon,und 300 Poitou. Am Sonntag den 17Januar fand die...

22 Bilder

Teil 2 Durch den Kauf einer Stute und eines Fohlens wurde ein einzigartiges Eselsgestüt. 11

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 07.03.2010 | 438 mal gelesen

Es waren andalusische Riesenesel die vom Aussterben bedroht sind und auf der roten Liste stehen.Da kam Edith Aretz der Gedanke die Esel zu züchten,es wurde ein Hengst gefunden,und er trug dazu bei das sich die Riesenesel vermehrten,später kamen noch andere Eselrassen, sowie der Catalane,der Leon oder der Poitou hinzu,alle vom Aussterben bedroht. Les Murtes ist seit 2008 "Weltkulturerbe Esel "auch Auffangstation mit...

22 Bilder

Teil 1 Der Weg zum Eselsgestüt Les Murtes führte durch blühende Mandelbaum Landschaften. 12

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 05.03.2010 | 578 mal gelesen

Bei traumhaften Wetter führte uns der Weg über Benidorm und Calpe durch blühende Mandelbaumplantagen in Richtung Eselshof Les Murtes wo das Ehepaar Edith u. Alexander Aretz im Myrtental über dem Dorf Jalon ein Hanggrundstück mit der Ruine eines Wachturmes gekauft hat.So wurden sie Besitzer von 110.000 Quadratmeter Bergland in 500m Höhe am Penon de Ferrer. Mit viel Arbeit wurden Bäume für den Weg gerodet und ein Haus...

19 Bilder

Neues von Greta...... 7

Carsten Wäßerling
Carsten Wäßerling | Burgdorf | am 28.07.2009 | 534 mal gelesen

Ja, ihr habt ja schon vor ein paar Tagen mal von mir gehört, ( http://www.myheimat.de/burgdorf/beitrag/112377/hallo-erstmal/ ) mein Name ist Greta, ich bin eine kleine Eseldame und gerade dabei meine Welt zu erkunden. Meine Mama ist natürlich immer dabei und auch der Papa darf ab und zu nach mir sehen..... Jetzt war gerade so ein Zweibeiner mit so einer schwarzen Knipskiste da, das war sehr interessant, konnte man aber nicht...

11 Bilder

Hallo erstmal..... 6

Carsten Wäßerling
Carsten Wäßerling | Burgdorf | am 11.07.2009 | 334 mal gelesen

vor 11 Tagen hier in Otze geboren ist der kleine Esel jetzt aus seinem Geburtsstall auf die Wiese umgezogen. Noch etwas scheu, hielt er sich mit seiner Mutter meist mitten auf der Wiese auf. Dann gestern Abend bei strömendem Regen endlich dicht genug am Rand. Ein wirklich knuffiges Kerlchen. Seine Ohren deuten darauf hin, dass er auch schon jetzt kein Wort verpassen will................