Anzeige

20 Jahre "Friedberger Advent" - Kommen, staunen und genießen

Friedberger Advent 2012 - Zusammen mit der Künstlerin Alexandrina Simeon sangen die Kinder des Schulchors der Friedberger Theresia-Gerhardinger Weihnachtslieder zur Eröffnung des Markts
Friedberg: Friedberger Advent | Stimmungsvoll, festlich und mit großem Aufgebot öffnete am 4. Dezember der Friedberger Advent seine Pforten. In den zwanzig Jahren seines Bestehens "ist der Friedberger Adventsmarkt zu etwas ganz Besonderem geworden", so Gerd Horseling in seiner Festansprache. Zusammen mit Anita Horseling, Martha Reißner und Franz Reißner organisieren die Vier als "Bürger für Friedberg" alljährlich den weit über Friedbergs Grenzen hinaus bekannten Friedberger Advent.

Zum zwanzigsten Jubiläum sprach Aichach-Friedbergs Landrat Christian Knauer den Organisatoren in seiner Festansprache großen Dank aus und überreichte ein kleines Präsent. Friedbergs Bürgermeister Dr. Peter Bergmair dankte in seiner Ansprache den Organisatoren "für das Durchhaltevermögen und die viele Zeit die aufgewendet wird, um diese liebgewordene Tradition aufrecht zu erhalten." Zusammen mit dem Schulchor der Friedberger Theresia-Gerhardinger-Grundschule gab die Augsburger Künstlerin Alexandrina Simeon in einer großen Performance mit munteren Weihnachtsliedern der Auftaktveranstaltung einen festlichen musikalischen Rahmen.

Seit Anbeginn dabei beim Friedberger Advent sind Feinkost Schadl, die Genussbäckerei Schwab, die Friedberger Landbrotbäckerei Knoll, Holzmüllers Bruzelhütte, Wein und Delikatessen Mahl, Käsespezialitäten Soiderer und Jürgen Koppold. Heute ist der Adventsmarkt auf über fünfzig Stände gewachsen. Nicht der Glühwein und die Schmankerl alleine geben dem Friedberger Advent die besondere Note. An den Ständen wird meist Kunsthandwerk angeboten. Beeindruckend ist auch das breite Rahmenprogramm mit der großartigen Nacht der Sterne oder der langen Friedberger Einkaufsnacht. Mit musikalischen Leckerbissen - die Bläser der Berliner Philharmoniker geben sich die Ehre und die exzellente Bläserformation Men in Blech sind Programm-Highlights. Der bekannte Eiskünstler Christian Staber wird wieder die Zuschauer mit seinen märchenhaften Skulpturen bezaubern.

"Der Friedberger Advent 2012 ist eröffnet", setzte Landrat Christian Knauer das Schlusswort des Festakts und die Besucher machten sich auf, in die lichtergeflutete, bunte Welt des Markts rund um die Friedberger Stadtpfarrkirche.

Text und Bilder: Franz Scherer

Weitere Informationen:

Friedberger Advent 2012 - vom 04. bis zum 23. Dezember
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 16.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Samstag und Sonntag, 13.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Alexandrina Simeon

myheimat-Beitrag von Franz Scherer:
Mit Sandra durch den Friedberger Advent
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 14.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.