Anzeige

Coronavirus: So lange kann es auf der Schuhsohle überleben

Covid-19: So lange halten sich die Viren auf Oberflächen (Foto: https://images.pexels.com/photos/163369/stairs-shoes-sneakers-sole-163369.jpeg?auto=compress&cs=tinysrgb&dpr=2&w=500)

Um das Virus nicht weiterhin zu verbreiten, solltest du deine Schuhe draußen ausziehen. Forscher fanden jetzt heraus, wie lange sich Coronaviren auf der Schuhsohle halten können.

 Wie eine Corona-Spezialistin aus Kalifornien jetzt herausfand, können Schuhe als potenzielle Träger des Coronavirus fungieren und sollten deshalb auf jeden Fall nicht mit ins Haus gebracht werden! Bakterien, Pilze oder Viren haften sich gerne an Schuhsohlen, um dort auszubrüten und können bis zu fünf Tage an Schuhe oder anderen synthetischen Stoffen haften bleiben. Da die Schuhe im Supermarkt, beim Arzt, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder am Flughafen getragen werden, ist es wahrscheinlich, dass man dort die gefährlichen Viren aufschnappen könnte und sie eine ganze Zeit lang mit sich mitträgt. Das Coronavirus kann aber nicht nur an der Schuhsohle, sondern auch auf der Oberfläche oder an den Schnürsenkeln haften bleiben. Der Grund, warum synthetische Stoffe so empfänglich für die Viren sind ist, dass Gummi - , PVC - oder Lederprodukte Kunststoffe enthalten, die eine Menge an Erregern aufnehmen können, weil sie nicht porös sind. Das führt dazu, dass dieses Material weder Luft, noch Wasser oder Feuchtigkeit durchlässt und somit der perfekte Brutort für Viren ist.

Coronavirus: So kann man sich vor einer Infektion schützen

Leider können nicht nur Schuhe die Viren aufnehmen und verschleppen. Wissenschaftler haben in den letzten Tagen daran geforscht, wie lange sich die Viren auf unterschiedlichen Oberflächen halten können. Auf Karten können Viren und Bakterien ungefähr 24 Stunden überleben. Auf Edelstahl kann das Coronavirus ganze drei Tage haften. Am Längsten überleben die Viren aber trotzdem auf synthetischem Material, wie beispielsweise Schuhen. Die Spezialisten wiesen außerdem daraufhin, häufig berührte Oberflächen, wie Wasserhähne, Handyhüllen, Computertastaturen und Toiletten häufig mit Bleichmitteln oder Alkohollösungen mit mindestens 70% Alkohol zu desinfizieren. Um sich vor einer Infektion zu schützen, sollten Schuhe deshalb in der Garage oder direkt vor der Tür ausgezogen und abgestellt werden. Außerdem sollte, wenn möglich, das gleiche Paar Schuhe für Erledigungen im Supermarkt oder in der Arbeit angezogen werden, um die Viren nicht auf mehreren Schuhen zu verbreiten. Manche Schuhe lassen sich zudem in der Waschmaschine reinigen. Stoff - oder Kunstlederschuhe, sowie Schuhe aus synthetischem Material können in der Waschmaschine bei niedriger Temperatur gereinigt werden. Lederschuhe oder schwere Arbeitsstiefel sollten von Hand aber mit Handschuhen gereinigt werden. Danach ist natürlich dennoch zu Beachten, die Hände zu reinigen und zu desinfizieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.