Anzeige

Bayerische Crosslaufmeisterschaften mit Medaillen für die LG Zusam

Überraschend zu Silber liefen Wenzel Kurka, Tobias Gröbl und Andreas Beck
Donauwörth: Wald | Kemmern, eine kleine Gemeinde nördlich von Bamberg gelegen, war am Wochenende Austragungsort der diesjährigen Bayerischen Crosslaufmeisterschaften. Bei idealen Witterungsbedingungen war der wellige Wiesenparcours am Main gut zu belaufen. In zehn Wettbewerben gingen insgesamt 600 Teilnehmer an den Start, wobei das kleine Läuferteam der LG Zusam mit hervorragenden Ergebnissen aufwarten konnte.
Im Toprennen des Tages, dem gemeinsamen Lauf der Männer-Mittelstrecke und Frauen über 5000 Meter rechnete sich das Läuferquartett der LG Zusam gute Chancen auf eine Medaille aus. Angeführt durch Tim Ramdane Cherif und Maximilian Zeus (beide LG Telis Finanz Regensburg), dem Deutschen Berglaufmeister, sowie Tobias Gröbl bildete sich schon nach kurzer Zeit eine dreiköpfige Spitzengruppe, die sich vom Feld absetzte. Immer ein paar Meter hinter den beiden Führenden laufend musste Tobias Gröbl jedoch in der Endphase des Rennens die Klasse seiner deutlich jüngeren Mitkonkurrenten anerkennen. Mit dem dritten Platz in 15:14 Minuten und der Bronzemedaille konnte der 36-jährige Itzinger jedoch vollauf zufrieden sein. Eine starke Vorstellung lieferte auch Andreas Beck ab. Nachdem er das Rennen etwas verhalten angegangen war, machte er in den beiden letzten Runden Platz um Platz gut und überquerte nach 16:38 Minuten auf Rang elf die Ziellinie. Wenzel Kurka, der sich mit 18:10 Minuten den 23. Platz erkämpfte, komplettierte das Männerteam. Überraschend kam die Medaille in der Mannschaftswertung. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Mario Leser hatte sich das LG-Team schon mit einer Platzierung außerhalb der Medaillenränge angefreundet. Umso mehr freuten sich Tobias Gröbl, Andreas Beck und Wenzel Kurka, dass sie bei der Siegerehrung hinter dem LSC Höchstadt/Aisch als zweitbestes Männerteam die Silbermedaille umgehängt bekamen.
Zum ersten Mal bei einer bayerischen Crosslaufmeisterschaft durfte Christina Kratzer mitmischen. Obwohl sie mit dem Ausgang des Rennens, das durch zwei afrikanische Läuferinnen geprägt wurde, nichts zu tun hatte zeigte sie eine ausgezeichnete Leistung und lief nach 18:41 Minuten auf Platz zehn durchs Ziel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.