Eine schöne Zeit

  Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich falle gleich mit der Tür ins Haus: ich Pino bin ausgezogen!
Ja, Sie lesen richtig, ich habe meine Menschen gefunden und sie haben sich entschieden, mir diese große Chance zu geben. Ich weiß zwar nicht so genau, wie ich das verdient habe, aber ich werde mich bemühen und alles daran setzen, dass ich diese Möglichkeit nicht vermassle. Ich bin zu meinem Hundekumpel gezogen, der zwar sehr verblüfft war, dass ich wohl jetzt bleibe und nicht nur immer mal zu Besuch komme, aber ich hoffe, dass auch er mir die Chance gibt, dauerhaft sein Kumpel zu sein. Wir sind uns sehr ähnlich und draußen sind wir schon ein sehr gutes Team. Im Haus muss ich noch ein wenig aufpassen, dass ich ihn abends, wenn er sich hinlegt und seine Ruhe haben will, nicht störe, aber das kann ich bestimmt. Ich weiß ja, wie das ist ... manchmal will hund einfach seine Ruhe haben und nicht angestupst oder angeschnuffelt werden. Wir passen auch vom Alter her gut zusammen, wir sind beide sogenannte Senior Dogs. Klingt fast wie eine Auszeichnung.
Und meine 2 Menschen sind toll. Sie zeigen mir ganz viele erste Male in aller Ruhe und mit viel Humor. Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass mir etwas Böses passieren kann. 
Das Gassigehen muss ich aber noch üben haben sie mir gesagt, denn ich muss nicht so rennen, ich würde schon da hinkommen, wo ich hin will. Das versuche ich jetzt, aber ich habe so viele Jahre immer wieder gegen die Angst gekämpft, vergessen zu werden und musste immer versuchen, so viel wie möglich in so kurzer Zeit als möglich zu erledigen, dass die Umstellung auf diese Langsamkeit noch etwas brauchen wird. Manchmal gucken sich mein Hundekumpel und meine Menschen - meine Familie - an und ich sehe, dass sie den Kopf schütteln und sich denken, "Mach doch mal langsam, Pino", aber statt dessen sagen sie, "beruhig Dich Pino, das wird schon". Ich habe auch einen Garten. In dem darf ich ganz frei rumlaufen, auch nachts. Da stehen Bäume drin und ich habe eine Hecke und ich habe auch schon gemerkt, dass wohl ganz viele Katzen in der Nachbarschaft leben. Ich glaube, meine Familie mag mich wirklich und freut sich, dass ich bei ihnen bin. 
Mit meinem Auszug beende ich natürlich meine Tätigkeit als Tagebuch Schreiber, aber ich übergebe es guten Gewissens an einen Schützling, von dem ich weiß, dass es kaum jemand gibt, der sich mehr darüber freuen wird.
Unsere liebe Joy wird das Tagebuch weiter führen. Warum nicht Charly fragen Sie vielleicht, der ja an sich das Tagebuch vor mir inne hatte und es mir nur geliehen hat? Charly hat mich gebeten, Joy zu fragen, weil er es einfach nicht so mit dem Schreiben über die Welt und alles was darauf passiert hat. Charly ist kein Hund, der gern im Rampenlicht steht - aber das ist Ihnen sicherlich schon aufgefallen.
Joy hat sehr viel zu erzählen und es sind ohne Frage außergewöhnliche Geschichten dabei, da sie eine mehr als nur ungewöhnliche Katze ist.
Ich freue mich schon, von meinem Sofa aus das Tagebuch zu lesen und hoffentlich kann Joy ganz viel über Auszüge schreiben.

Ich muss gestehen, ich habe in den letzten Wochen ein wenig den Überblick verloren, wen Sie kennen und wen nicht und deswegen werde ich es ihr überlassen, Sie auf den neuesten Stand zu bringen.
Aber ich kann Ihnen sagen, dass ich nicht der einzige Auszug aus dem Hundehaus bin. Auch mein alter Kumpel Otis hat sich in die Herzen von Menschen gespielt und durfte zu einer ganz tollen Hundedame ziehen, die ihn auch noch ein wenig mehr in die Wahrheit über das Leben mit Menschen einführen wird. Ich bin mir sicher, dass der gute Otis sehr viel Spaß haben wird und ein sehr gutes Leben mit seiner Familie vor sich hat.
Und auch im Katzenhaus hat es in den letzten Wochen einige Auszüge gegeben. So sind Candy, Brutus zusammen mit Banja, Coline und  auch Diego ausgezogen.

Es ist schön, dass ich nicht der einzige Auszug gewesen bin.
Ich darf auch nochmal darauf hinweisen, dass wir zwar keine reinen Besuche zulassen können im Moment, aber wenn Sie sich für einen von uns - oh, das kann ich ja gar nicht mehr schreiben ... also, wenn Sie sich für einen der Schützlinge im Tierheim interessieren, sich vorher entweder bei Facebook oder auf der Homepage ein Bild gemacht haben und auch wirklich an einer Adoption Interesse haben, dann rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin.
Ich weiß, es sind keine leichten Zeiten für Sie Menschen, aber bitte versteifen Sie sich nicht darauf, dass alles gerade schlecht, schrecklich und schlimm ist. Versuchen Sie sich darauf zu konzentrieren, was möglich ist und nicht daran zu verzweifeln, was Sie gerade nicht können.
Wie schwer würde es hier allen fallen weiter leben zu können, wenn jeder Bewohner mit all dem, was nicht zu ändern ist, weil es nicht in ihrer Macht liegt, hadern würde. Jeder Tag wäre ein Kampf, jede Nacht ein reiner Alptraum. Seien Sie schlau und blicken Sie auf sich in einem anderen Licht, legen Sie Wert auf die Bereiche Ihres Seins, die wichtig sind und nicht das, was Sie angeblich haben müssen oder brauchen.
Ich weiß, ich bin ein Hund und habe keine Ahnung, wie es ist Mensch in dieser modernen Zeit zu sein, in der es wichtiger ist, was man hat, als ob man einen anderen zum Lächeln gebracht hat. Aber lassen sie mich Ihnen aus Erfahrung eines Lebens als Hund in Ihrer Welt sagen: es ist wichtiger, dass man sich an jemand anlehnen kann und sich dabei wohl fühlt, als dass es auf einem Designersofa sein muss.

Mir hat ein sehr schlauer Hund bei seinem Auszug gesagt: denk immer daran Pino am Ende vom Tag sollten schöne Gedanken überwiegen, wer weiß, ob ein neuer Tag kommt.

So und damit übergebe ich Sie in die wundervollen Tatzen von Joy, der einzigen Katze, die mir je Respekt eingeflößt hat.

Ihr
Pino

Tierheim Höchstädt
1 1
1
1
1
1 2
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
68.611
Werner Szramka aus Meinersen | 03.12.2020 | 17:27  
69.705
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 03.12.2020 | 18:25  
23.261
Peter Pannicke aus Lutherstadt Wittenberg | 03.12.2020 | 19:17  
37.980
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 03.12.2020 | 19:46  
44.579
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 04.12.2020 | 11:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.