Anzeige

Advent mit Beigeschmack

(Foto: "Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Jupiter Images Corporation. Alle Rechte vorbehalten.")

Mineralöl statt Kakao-Öl im Schokoladenanteil?

Oh, wie lecker. Bei diesen Geschmacksadditiven läuft einem förmlich das Wasser wie geschmiert im Munde zusammen. Das geht quasi runter wie Öl.

Wie aber gelangten diese zum Teil krebserregenden Stoffe in die jeweiligen Produkte?

Die aus recyceltem Altpapier hergestellten Kartonagen, bzw. Maschinenöle aus der Fertigungslinie wurden als Übeltäter ausgemacht.

Nun gibt es mehr oder weniger belastete Produkte und man sollte als Verbraucher abwägen, wie hoch man sich selbst, aber vor allem die Kinder belasten möchte.

In diesem Zusammenhang gibt es die Auffassung, dass ein Stück Schokolade pro Tag als unbedenklich anzusehen ist, aber auch vorsichtige Stimmen, die einem Verzehr eher abgeneigt gegenüberstehen.


Ich halte es schon für sehr suspekt, dass die Schoko-Kalender in den Supermärkten verstärkt aus den Regalen genommen werden.
Ist das nun eine Überreaktion oder eine reine Vorsichtsmaßnahme der Hersteller?

Aber es gibt ja noch etliche andere Produkte, die in einer Pappverpackung angeboten werden:
Diverse Tiefkühlprodukte wie z.B. Fischstäbchen oder Gemüse findet man häufig in bunter Kartonage verpackt.
Sind die Weihnachtskalender nur die Vorboten eines sich anbahnenden Lebensmittelskandals?

Während meine Gedanken verschiedene Szenarien kreieren, öffne ich das erste Türchen von meinem Adventskalender. Ich konnte doch tatsächlich einen großen Sonderposten von diesem bunt eingepackten Naschwerk erwerben - waren wohl irgendwelche Rückläufer.
Dieser Vorrat reicht mindestens bis August 2014. Und wenn etwas übrig bleiben sollte, lohnt sich dann vielleicht eine Rückgewinnung für mein Auto.
0
3 Kommentare
1.684
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 01.12.2012 | 01:38  
1.684
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 04.12.2012 | 15:55  
1.684
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 06.12.2012 | 14:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.