Anzeige

Nachwuchstaucher blicken nach erfolgreichem Jahr voller Vorfreude auf die neue Saison

  Marburg Nach langer Vorarbeit und Planung riefen die Verantwortlichen des Tauchsportclubs Marburg im Herbst 2012 eine eigene Kinder- und Jugendgruppe innerhalb des Vereins ins Leben.
Die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre gibt den Entscheidungsträgern von einst Recht. Die Gruppe entwickelte sich stetig weiter. Dank der Unterstützung durch die Stadt Marburg, die für das wöchentliche Training eine Bahn und das tiefe Becken des AquaMar zur Verfügung stellt und der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Team des Schwimmbads, ist es dem Tauchsportclub Marburg e.V. gelungen, binnen kurzer Zeit eine Nachwuchsarbeit aufzubauen, die sich über die Grenzen der Region hinaus einen exzellenten Ruf erarbeitet hat und seinesgleichen sucht. Sicherlich füllt das Angebot eine sportliche Nische, keinesfalls jedoch stellt es ein Schattendasein dar.
Von zum Teil Anfängern, die sich erstmals mit Flossen, Schnorchel und Maske im Wasser bewegen, werden die Kinder zu stolzen Hobbytauchern ausgebildet. Viele Kinder und Jugendliche sind mittlerweile schon „alte Hasen“ und blicken auf zahlreiche Tauchgänge zurück.
So konnten in den letzten Jahren bereits viele Abzeichen und Scheine verliehen werden und sogar drei Jugendgruppenhelfer gingen aus der Gruppe hervor. 2016 war die bisher erfolgreichste Saison. Nach der Aufbauarbeit der letzten Jahre konnten allein vergangenen Jahr vier Schnorchelabzeichen „Otter“ und fünf „Robbe“, sieben Kindertauchsportabzeichen in „Bronze“, sieben Mal in „Silber“ und vier Mal in „Gold“, sowie drei Grundtauchscheine und drei Deutsche Tauchsportabzeichen ein Stern von den stolzen Trainern überreicht werden.
Mit viel Engagement und Herzblut wird das wöchentliche Training von den Trainern und Betreuern angeboten. Dabei werden auf der Bahn zunächst die Grundlagen und richtige Technik vermittelt und die Kondition gesteigert. Im tiefen Becken dürfen die Fortgeschrittenen dann mit den Betreuern tauchen oder in der Apnoegruppe Ihre Fertigkeiten trainieren.
Teilweise übernehmen Kinder „der ersten Stunde“ bereits Trainingseinheiten und Ältere geben ihre Erfahrung und Wissen an die Jüngeren weiter.
Sicherheit steht dabei immer an erster Stelle. Daher wird neben der Technik besonders auf Sicherheits- und Umweltregeln größten Wert gelegt. Wichtige Grundpfeiler, bei denen jedoch der Spaßfaktor dennoch nicht zu kurz kommt.
Zusätzlich finden in den Sommermonaten wöchentlich Freigewässertauchgänge im Haussee des Vereins in Niederweimar statt. Ein Kurs in Gewässerbiologie gehört ebenso zum Angebot wie ein gemeinsames Zeltwochenende am See mit Rahmenprogramm wie Wakeboarden, Tauchen und Kanufahren. Als Tagesausflug findet eine Kanutour auf der Lahn statt.
Diese sind fester Bestandteil des jährlichen Terminkalenders und werden von den Mitgliedern mit Spannung entgegengefiebert.
Darüber hinaus organisieren die Mitglieder eigene Fahrten oder können sich an den vom Hessischen Tauchsportverband angebotenen Veranstaltungen anschließen.
Mit einer gemeinsamen Fahrt in ein Indoortauchcenter wurde die Saison abgerundet und eine Weihnachtsfeier durfte zum Jahresende natürlich ebenfalls nicht fehlen.
Gewissheit besteht darin, dass auch in diesem Jahr wieder viele neue Erfahrungen und Eindrücke gesammelt werden können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.