Anzeige

Schatzsucher tauchen in der Lahn ab und retten Urlaub

Sowas sieht man auch nicht alle Tage: Taucher gehen in der Lahn auf Schatzsuche.

Eine vermeintlich nette Tretbootfahrt endete in einem riesen Schrecken. Mitten auf dem Wasser rutschte der Autoschlüssel über die Reeling und verschwand in den Tiefen der Lahn. Der Zweitschlüssel war bereits verschollen und die Programmierung eines Ersatzschlüssels sollte laut Händler rund 7 Tage dauern. Da am nächsten Tag der wohlverdiente Urlaub in Südfrankreich angetreten werden sollte, war guter und vor allem schneller Rat gefordert.

So erreichte der Hilferuf in den frühen Morgenstunden den örtlichen Tauchsportclub Marburg. Nach einer kurzen Mail über den Vereinsinternen Verteiler fanden sich auch spontan sechs Mitglieder, die bei der Suche des Schlüssels kurzfristig behilflich sein wollten.

Nach Abstimmung mit dem Ordnungsamt gab auch der Angelsportverein kurzerhand grünes Licht und so konnte nach einer kleinen Einweisung und Lagebesprechung mit der Suche begonnen werden.

Bereits nach wenigen Minuten wurden die Taucher fündig und konnten den begehrten Schlüssel bergen. Die Spannung war enorm und die Erleichterung deutlich in den Gesichtern erkennbar, als sich der Wagen öffnete und der Motor ansprang. Keine Selbstverständlichkeit, da es sich um einen elektrischen Funkschlüssel handelte.

Nur einige Stunden später konnte die Urlaubsreise nach Südfrankreich dann angetreten werden.

Nicht jedoch, ohne vorher den Beteiligten ganz herzlich zu danken und einen Beitrag für die bevorstehende Jugendfahrt des Tauchsportclubs zu spenden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.