Anzeige

HARZ - WANDERUNG rund um die SIEBERSTEINSTEICHE bei BALLENSTEDT

Goldener Löwe im Schlosspark Ballenstedt
Ballenstedt: Siebersteinsteich | Bei schönem Wanderwette aber, aufgrund des  vorherrschenden Nebels, mit sehr schlechter Sicht, begann  von der Alten Kreipe in Ballenstedt eine Wanderung Harzklubs Quedlinburg. Auf dem Fürstenweg wanderten wir in westlicher Richtung bis zu dem Abzweig, der uns zum Grauwacke Steinbruch führte. Bei der vorherrschenden Sicht war es nicht möglich einen Blick in den riesigen Steinbruch zu werfen. Um trotzdem ein paar Bilder  zeigen zu können, füge ich in den Bericht  Bilder aus meinem Archiv  ein. Die erste Pause legten wir am Rastplatz an der Einmündung zur Riederschen Trift ein. Anschließend wanderten wir auf der Riederschen Trift  in Richtung Sternhaus weiter. Auf dem Bärweg kamen wir anschließend zum Musikantenweg. Auf diesem Weg gelangten wir in das Siebersteinstal. Vorbei an dem Großen Siebersteinsteich wanderten wir zum Kleinen Siebersteinsteich weiter.

Über einen steilen Stieg ging es hinauf zur Hubertushöhe. Von hier oben hat man normalerweise einen schönen Ausblick auf den Kleinen Siebersteinsteich. Von der Hubertushöhe kommend überquerten wir die Alexanderstrasse (B185) um, an der dort befindlichen  Gulaschkanone, unser Mittagsessen einzunehmen.
Nach der Pause wanderten wir bis zum Grab der  Wilhelmine von  Buttler weiter. Sie war eine Hofdame am Ballenstedter Hof des Fürstentums Anhalt. Von hier waren es nur wenigen Schritte, bis wir zu den Forst Tannen gelangten. Hier, am Forstplatz, wurden bereits 1766 (1773) die ersten ausländischen Gehölze angepflanzt, sodass ein Arboretum  entstand. Eine eindrucksvolle Holzscheibe, von einen der ersten dort angepflanzten Bäumen, ist unter der Informationstafel angebracht. Mitten in dem nachgestalteten Arboretum befindet sich auch das Grab des 1924 verstorbenen Oberforstrats Wilhelm Sachtler. Durch das Amtsmannstal und dem Schlosspark Ballenstedt gelangten wir wieder zum Parkplatz. Mein Dank geht an unserem Wanderleiter, Manfred Böhm, der uns  auf dieser vielseitigen Wanderung führte.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
69.948
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.02.2019 | 12:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.