Zwölf Katzen aus einem Nachlass brauchen Unterstützung.

Greta, weiblich, ca. 10 Jahre
 
Fuchur, männlich, ca. 13 Jahre
Bad Arolsen: Arche KaNaum | 22. Juni 2018

Der heutige Einsatz ließ Erinnerungen aus dem Jahre 2013 hoch kommen. Damals verstarb ein älterer Herr und hinterließ 18 Katzen, die teilweise in einem desolaten Zustand waren. Damals wollten wir ursprünglich nur ein paar übernehmen, doch angesichts der Not der Tiere vor Ort, da sie schon mehrere Tage völlig unversorgt waren, nahmen wir alle mit.

Heute machten wir uns auf dem Weg zu dem Zuhause einer alleinstehenden Dame. Diese war verstorben und hinterließ 30 Katzen und drei Hunde, die Angehörigen baten um Hilfe, denn es gab wieder keine Regelung des Nachlasses.

Ursprünglich entstand aus der Tierliebe heraus eine Vereinsgründung, das ganze Haus und Grundstück wurden sehr liebevoll und katzengerecht gestaltet und jahrelang der Tierschutz gelebt. Und obwohl heute alles verwahrlost war, konnte man diese einst so schön gemachten Details klar erkennen.

Diese Eindrücke haben uns aber auch wirklich sehr traurig gestimmt. Denn irgendwann verlor die Besitzerin den Überblick und war gesundheitlich nicht mehr in der Lage alles instand zu halten und die Tier adäquat zu versorgen. Sie schottete sich von den Menschen ab und lebte zurückgezogen ihr Leben.

Am Tor begrüßten uns die drei Hunde, gut genährt, sehr alt, teils blind und von einem irren Juckreiz geplagt.

Auf dem gesamten Grundstück und Haus fanden wir zahlreiche Katzen vor, bekamen aber längst nicht alle zu Gesicht. Zu verbaut war das Haus, mi zahlreichen Ein- und Ausgängen, Verstecken und viel zu unübersichtlich war das zugewucherte Grundstück.

Für Futter war mehr als reichlich gesorgt, es türmte sich überall. Die Katzen hatten das ganze Haus schon lange für sich eingenommen, es gab keinen Platz mehr für einen Menschen angemessen leben zu können.

Diesmal konnten wir nicht alle Tiere mitnehmen unsere Kapazitäten sind einfach erreicht. Wir entschieden uns die älteren und offensichtlich kranken Tiere mitzunehmen, die unsere Hilfe am dringendsten benötigen. Die restlichen Katzen und Hunde werden nach und nach auf weiteren Plötzen verteilt und bekommen ganz sicher gute Plötze, dafür wird nun gesorgt.

Zwölf Katzen kamen also heute Nachmittag hier in der Arche an.

Es handelt sich um drei Kater und neun Katzen. Die jüngste schätzen wir auf zwei Jahre, die ältesten auf wenigstens 13 Jahre. Alle Tiere sind kastriert.

Alle Tiere haben einen sehr starken Ohrmilben und Flohbefall, teilweise haben Sie kahle Stellen durch den schrecklichen Juckreiz. Durch die unbehandelten Ohrmilben halten manche den Kopf schief oder haben verknorpelte Ohren. Einige Katzen zeigen Auffälligkeiten der Augen, sind blind oder haben schlimmsten Falls einen Tumor. Bei einer Kätzin war eine Kralle tief in den Ballen eingewachsen. Eine ältere Katze hat blutigen Schnupfen, die meisten haben gar keine oder nur noch wenige Zähne und müssen demnächst eine Zahnbehandlung über sich ergehen lassen müssen.

Erstmal lassen wir ihnen etwas Zeit zum einleben, dann geht neben den Auffälligkeiten das große Tierarzt Programm los, in dem wir bei allen Blutproben nehmen lassen um eine Übersicht über ihren Gesundheitszustand zu bekommen.

Trotz das die Katzen zwar äußerlich in keinem guten Zustand sind, so sind sie doch alle unglaublich lieb, Menschen bezogen und sehr freundlich. Nicht eine hat über die Parasitenbehandlung gemeckert und selbst als die eingewachsene Kralle entfernt wurde, blieb ein freundliches Schnurren für uns übrig.

Nun möchten wir Euch bitten diese Katzen zu unterstützen, denn sie brauchen Euch in vielfältiger Weise ❤️

Und da sie alt sind, werden sie es nicht einfach haben neue Zuhause zu finden, aus diesem Grund sind sie und wir erst recht auf Hilfe angewiesen.

Patenschaften könnt Ihr über diesen Link abschließen:

http://www.arche-kanaum.de/helfen-sie-mit/tier-pat...

Spendenkonto:

Paypal: info@arche-kanaum.de

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Arche KaNaum - Stiftung für Tierschutz
IBAN: DE73 5235 0005 0001 0841 93
Kreditinstitut: Sparkasse Waldeck-Frankenberg
BIC: HELADEF1KOR

Ihr könnt auch über unsere Website online mit PayPal oder Bankeinzug spenden:
http://www.arche-kanaum.de/helfen-sie-mit/spenden/


Und bitte liebe Tierfreunde macht Euch Gedanken um die Zukunft!

Was passiert mit meinen Tieren, wenn mir was passiert:

https://www.facebook.com/notes/arche-kanaum-stiftu...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.