Anzeige

Jack startete wieder als einziger Fahrer des MC Aichach in Marktoberdorf

Am Sonntag, den 25.07.2021 startete Jack de la Vigne beim 5. und 6. Lauf der Allgäurunde in Marktoberdorf. Beide Rennen zählten auch gleichzeitig als Qualifizierungschance zur Südbayerischen des ADAC am 01.08.2021 in Altenstadt.
Um 08:45 Uhr war Nennschluss für die Klasse 1(sieben- bis neunjährigen Fahrer/innen).Jack hatte sich bereits online registriert und somit verlief die Anmeldung schnell. Das Ablaufen des Parcours wurde auf Grund eines Gewitters etwas nach hinten verschoben. Der erste Parcours war mit einem „Kreuz“, einem geschwungenen „T“ und mehreren ungleichen Spurgassen anspruchsvoll, insbesondere auch weil sich die Kinder genau einprägen mussten, wie sie diesen in vorgegebener Reihenfolge fahren müssen. Jack war der 15te Starter von insgesamt 24 in seiner Klasse. Er fuhr eine fehlerfreie Trainingsrunde und startete gut in seinen ersten Wertungslauf. Bei der „Z-Gasse“, kurz vor dem Ziel ging der Motor aus. Jack durfte natürlich seinen Wertungslauf wiederholen, allerdings brachte ihn diese ungewollte „Pause“ durcheinander. Er fuhr das geschwungene „T“ nicht wie vorgegeben und schmiss leider in einer Spurgasse Pylonen. Dies kostete ihm Zeit. In seinem zweiten Wertungslauf wollte er alles wieder gut machen, was ihm auch gelang. Er bewies starke Nerven und verbesserte seine Zeit um über eine Sekunde und blieb fehlerfrei. Die Gesamtzeit brachte ihn auf einen guten 14. Platz. Im Anschluss fuhren die Klassen 3 und 6 den gleichen Parcours. Mit einer knappen Viertelstunde Verspätung startete die Klasse 1 mit dem Ablaufen des zweiten Parcours. Leider war bis dahin der Plan des Parcours noch nicht ausgehangen und die Kinder und Betreuer wussten nicht, wie dieser gefahren werden sollte. Mit vielen „Wenden“, „Dreiertoren“, einer „Schikane“, einer „S-Gasse“, einem „Y“, einem „Wechseltor“ mit drei Toren und einem „deutschen Eck“ kurz vor dem Ziel war der zweite Parcours eine Herausforderung. Jack verschob in seiner Trainingsrunde ein „Dreiertor“ und in seinem ersten Wertungslauf in der „Schikane“ und der „S-Gasse“ eine Pylone. Für seinen zweiten Wertungslauf gab er Gas und fuhr fast neun Sekunden schneller. Leider blieb er auch in dieser Runde nicht fehlerfrei. Letztendlich landete er auf dem 15. Platz.
Das Wetter spielte bis zum Ende der Klasse 1 mit. Jack absolvierte wieder zwei Rennen an einem Tag. Das ist eine sehr gute Leistung und wir sagen danke, dass du den MC Aichach so gut vertreten hast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.