Anzeige

8 Podestplätze und drei Klassensiege für den MC Aichach

Am Sonntag fand der 8. und somit vorletzte Lauf im Kartslalom in Schwaben statt. Seit fünf Wochen wurde die Strecke geübt und das zahlte sich am Ende aus. Die Paarstädter konnten ihren Heimvorteil voll ausspielen.

3 Aichacher standen schon in der K1 auf dem Podest! Nach leichtem Regen in der Früh trocknete die Strecke zügig ab und es wurde auf Trockenreifen gestartet. Michael Lippl siegte in der Klasse 1 mit 2 Sekunden Vorsprung auf Vereinskollege Adrian Limmer. Philipp Friedl komplettierte das Podest aus Aichacher Sicht. Auch der 4. Platz wurde vom MC belegt. Hannah Weiher folgte ihren Kollegen dicht. Stefan Habek (9.), Nico Rizoudis (10.), Lucas Nößner (11.), Philipp Strobel (13.).
Die schnellste Gesamtzeit (beide Wertungsläufe gesamt) des Tages von allen Klassen fuhr Leon Ehleider in der K2. Er blieb fehlerfrei und sicherte sich somit den Klassensieg. Elias Schwarzmaier platzierte sich nach zwei konzentrierten tollen Läufen auf Rang 3. Mit ihm kam der fünfte Podestplatz nach Aichach. Timo Bellenbaum hatte leider zwei Pylonenfehler und wurde Fünfter. Noah Schipf (8.), Katharina Lichtenberger (9.).
Die MC'ler besetzten auch 2 Podestplätze in der K3. Niklas Stahler und Massimo Ziegler kämpften um den 1. Platz. Das interne Duell entschied dieses Mal Niklas für sich. Mit 2 Zehntel Sek. Vorsprung holte er sich den Klassensieg, Massimo folgte im auf Platz 2. Alexander Biasizzo wurde 6., Niklas Feiler (10.), Ulrike Stolz (11.), Danny Friedl (14.).
Für den Vortagesbesten Jim de la Vigne lief es nicht ganz optimal. Zwei Pylonenfehler im zweiten Wertungslauf kosteten ihm den Sieg der Klasse 4. Er konnte sich dank schneller Zeiten jedoch den 3. Platz und damit das 8. Podest für Aichach sichern. Joel Kurrer (4.) und Tobias Reitz (5.) folgten ihm knapp. Matthias Stolz blieb der vierte MC'ler in Folge auf Rang 6., , Alexander Stahler (8.), Vanessa Witzenberger (10.), Paul Schneider (11.).
Mario Hermann startete für den MC in der K5. Da er leider nicht fehlerfrei blieb wurde er Fünfter.

Durch die Spitzenleistungen der Fahrer konnte der Motorsportclub Aichach seine erste Position in der Schwaben-Mannschaftswertung weiter festigen.

Die Siegerehrungen übernahmen Christian Schula (Sportleiter MC Aichach) und Raimund Aigner (Sportreferent Stadt Aichach).

Der Verein dankt allen Helfern, Streckenposten, Funktionären, Sponsoren, Gönnern, dem Getränkemarkt City Aichach und dem Fitnessstudio Clever Fit für die Unterstützung. Alle haben zu diesem Erfolg beigetragen.

Am Sonntag, 24.9.2017, findet der neunte und letzte Lauf im Schwabenpokal statt. Diese Veranstaltung wird vom AMC Memmingen ausgerichtet. Der MC Aichach wünscht allen Fahrern viel Erfolg.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 07.10.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.