Anzeige

Prominenter Besuch im Aichacher Cineplex: Rosenmüller kommt mit Schauspielern

Wer den Film gesehen hat, wird dieses skurile Bild verstehen
Aichach: Cineplex Aichach | Der rote Teppich ist ausgerollt, die Mitarbeiter sind in bayerische Tracht gekleidet, die Tische dekoriert und auch Aichach TV rückt mit schwerem Equipment an. Kein Wunder, denn es wird niemand Geringerer erwartet als der Erfolgsregisseur Markus H. Rosenmüller!
"Nur 19 Kinos besucht die Kinotour und davon nur 4 Cineplexe" berichtet Marketingleiterin Susanne Ehring. "Da sind wir natürlich ganz besonders stolz, dass "Rosi" auch zu uns kommt".
Doch er ist nicht allein gekommen. Zur großen Freude aller hat es Holger Fuchs vom Constantin Filmverleih auch noch möglich gemacht, dass Produzentin Susanne Hildebrand und die Darsteller Gerhard Wittmann, Franz Bauer und Billie Zöckler die Paarstadt besuchen.
Und dann geht es auch schon los mit einem charmant-witzigen Interview durch Nicole Matthes von Aichach TV. Bestens gelaunt berichten die Gäste von der Entstehung des Films und den Dreharbeiten.
Fast 100 Besucher lassen es sich dann anschließend auch trotz glühender Hitze nicht nehmen, den sympathischen Filmemacher live zu erleben und sich ein Autogramm auf die kostenlos verteilten Filmplakate geben zu lassen.
Spätestens nach der Begrüßung im klimatisierten Saal spürt man, dass sich hier die richtigen gefunden haben um einen wirklich gelungen Film mit absoluter Lachgarantie zu produzieren. Das Buch zum Film habe Rosenmüller dieses Mal nicht selber geschrieben, sondern, wie er selber schmunzelnd sagt „geklaut“. Auch wenn die Idee, einem schneelosen Skiort durch die versuchte Heiligsprechung der verstorbenen Schwiegermutter wieder zu Touristen zu verhelfen, anfangs leicht irritiert, so ist der Zuschauer sehr schnell fasziniert vom Handlungsgalopp der humorvollen Szenen, die v.a. auch durch einen grandios spielenden Christian Ulmen zu einem absolut sehenswerten Film zusammengefügt wurden.
Das Aichacher Publikum will einiges wissen, v.a. wo das Ganze gedreht worden ist. Rosenmüller erzählt, dass die Vatikan-Innenaufnahmen bei Gloria von Turn und Taxis in Regensburg gedreht wurden und die Crew auch einen Tag direkt in Rom war. Und natürlich dürfen auch die berühmten Tölzer Autokennzeichen nicht fehlen.
Dann muss das Team weiter, denn die letzte Station wartet noch auf sie. Und auf die Aichacher Bevölkerung wartet nun ein Film im Aichacher Cineplex, den man diesen Sommer unbedingt gesehen haben muss, es sei denn, man geht zum Lachen in den Keller geht.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 07.09.2012
1 Kommentar
375
Oliver Kuehne aus Memmingen | 23.08.2012 | 13:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.