Anzeige

Jetzt wird es weihnachtlich: Aichacher Christkindlmarkt und Rathausadventskalender öffnet bald

Tor zum Aichacher Christkindlmarkt, wieder geöffnet ab 30. November. (Foto: Erich Echter)
 
Aktionskünstler zeigen im Rahmenprogramm ihr Können. (Foto: Erich Echter)
 
Der Duft von Honiglebkuchen und Glühwein gehört einfach zu einem Christkindlmarkt. (Foto: Erich Echter)
Wenn es auf dem Aichacher Stadtplatz verführerisch nach Glühwein, Punsch, Bratwurstsemmel und Honiglebkuchen duftet, dann ist wieder Advents- und Christkindlmarkt-Zeit. In den 31 Hütten rund um das historische Rathaus in Aichach werden nicht nur Adventsdeko, Christbaumschmuck und Krippenzubehör angeboten, sondern auch viele Köstlichkeiten. An den Wochenenden wartet ein buntes Rahmenprogramm auf die großen und kleinen Besucher. Und am ersten Adventswochenende lädt zusätzlich der Alternative Christkindlmarkt auf dem Schlossplatz von 13 bis 20 Uhr zu einem Besuch ein.
Ab Samstag, 1. Dezember, öffnet der Nikolaus täglich um 17.30 Uhr mit seinen Engeln ein Fenster des Rathausadventkalenders. Zum Vorschein kommen wunderschöne, künstlerisch gestaltete Fensterbilder, in diesem Jahr von Aichacher Schulen gestaltet. Dazu gibt es weihnachtliche Geschichten und Gedichte, Live-Musik und eine süße Überraschung für die Kinder. Als weitere Attraktion wird die Spitalkirche am Stadtplatz in weihnachtlichem Glanz erstrahlen.
Der Aichacher Christkindlmarkt hat ab Freitag, 30. November, täglich zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Donnerstag: 17.00 – 20.00 Uhr
Freitag: 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag: 14.00 – 21.00 Uhr
Sonntag: 14.00 – 20.00 Uhr
Regionale Produkte nachgefragt
Auf dem Aichacher Christkindlmarkt werden heuer verstärkt Bio- und regionale Produkte angeboten. Damit reagieren die Standbetreiber auch auf die Nachfrage der Besucher, die bevorzugt zu Bioglühwein und heimischen Wurstspezialitäten greifen. Und so werden heuer Bratwürstl von regionalen Metzgern gegrillt, Brot und Backwaren beziehen einige Stände von örtlichen Bäckereien und der Punsch wird mit Apfelsaft aus der Region hergestellt. Knapp die Hälfte der Standbetreiber kauft regional ein, einige bieten zusätzlich Bioqualität, vor allem bei Glühwein oder Früchtepunsch. „Davon profitieren die regionalen Anbieter und Lieferanten ebenso wie die Besucher des Christkindlmarktes, die frische regionale Produkte genießen können“, freut sich Bürgermeister Klaus Habermann. Die Stadt möchte ein Zeichen setzen und das Thema in Zukunft verstärkt angehen, schließlich haben alle – Produzenten und Kunden – etwas davon, wenn „regionale Produkte aus dem Wittelsbacher Land“ angeboten werden.
Attraktives Rahmenprogramm
An den Wochenenden können sich Besucher von einem bunten Rahmenprogramm begeistern lassen. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Aktionszelt mit eigenem Rahmenprogramm für Kinder!
Erster Bürgermeister Klaus Habermann und das Aichacher Christkind mit seinen Engeln wird den Christkindlmarkt am Freitag, 30. November, um 17 Uhr offiziell eröffnen, musikalisch begleitet von den Blechbläsern der Aichacher Stadtkapelle.
Erstes Adventswochenende:
Beschwingt in den Advent geht es mit “Geri and the Wagtails”. Sie spielen am Samstag, 1. Dezember, ab 18.30 Uhr “Christmas-Swing” auf der Bühne vor dem Rathaus.
Am Sonntag, 2. Dezember, steht nach der „Christmas show“ der Zumba Kids (Beginn 16 Uhr) ein Auftritt des Liederchors auf dem Programm (Beginn 18.30 Uhr).
Im Aktionszelt ist am Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 18 Uhr das Erzähltheater „Kamishibai“ geboten, außerdem werden Christbaumkugeln geblasen.
Am Schlossplatz findet am Sonntag, 3. Dezember, von 13 bis 20 Uhr der Alternative Christkindlmarkt statt. Dort verkaufen Vereine und karitative Einrichtungen allerlei Weihnachtliches für einen guten Zweck.
Zweites Adventswochenende:
Am zweiten Adventswochenende zeigt am Freitag, 7. Dezember, der Motorsägen-Künstler Anton Schwarzmann seine filigranen Holzarbeiten (ab 16 Uhr). Um 18.30 Uhr gibt es dann Weihnachtsgeschichten mit Nachtwächter Franz Gutmann (Treffpunkt: Bühne).
Die Schlagersängerin Ramona Martiness sorgt am Samstag, 8. Dezember, um 18.30 Uhr für gute Stimmung am Christkindlmarkt.
Am Sonntag, 9. Dezember, bietet Nachtwächter Franz Gutmann Weihnachtsgeschichten für Kinder, Treffpunkt ist um 16 Uhr am Kinderzelt. Weihnachtliche Klänge gibt es, wenn ab 18 Uhr die Crazy Oak-Big Band Aichach unter der Leitung von Eduard Augsburger auftritt.
Im Aktionszelt können die kleinen Christkindlmarkt-Besucher am Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 18 Uhr Papiersterne basteln.
Drittes Adventswochenende:
Am dritten Adventswochenende wird es eiskalt: am Freitag, 14. Dezember, ab 16 Uhr und Samstag, 15. Dezember, ab 14.30 Uhr haben Besucher Möglichkeit, dem Eisschnitzer Klaus Grunenberg über die Schulter zu blicken und dabei zu sein, wenn aus Eisblöcken wunderschöne Eisskulpturen entstehen. Am Abend können sich die Besucher auf den Auftritt des A-cappella-Ensembles „cash-n-go“ freuen. Ab 18.30 Uhr bieten die sechs Musiker aus Augsburg einen abwechslungsreichen Weihnachts-Mix, eingebettet in ein A Cappella Programm voller Witz, Tempo und Ironie. Und immer auf ganz hoher Stufe der Sangeskunst.
Am Sonntag, 16. Dezember, verzaubert ab 14.30 Uhr der Drehorgelspieler Jürgen Laufer den Christkindlmarkt mit weihnachtlichen Klängen. Um 16 Uhr gestaltet der Waldkindergarten Aichhörnchenkobel e.V. das Programm auf der Bühne. Und um 18 Uhr gibt die Stadtkapelle Aichach ein Konzert.
Im Aktionszelt werden am Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 18 Uhr Lebkuchen verziert.
Viertes Adventswochenende:
Mit Weihnachtsgeschichten von Nachtwächter Franz Gutmann wird ins vierte Adventswochenende gestartet. Los geht es am Freitag, 21. Dezember, um 18.30 Uhr, Treffpunkt ist an der Bühne. Am Samstag, 22. Dezember, gibt es gleich zwei musikalische Einlagen: Zunächst tritt um 16 Uhr das Männerdoppelquartett „Unterer Lech“ unter der Leitung von Marianne Lang auf. Um 18.30 Uhr gibt dann das "Weihnachtsensemble des Musikvereins Kühbach" unter der Leitung von Benjamin Fichtner ein Konzert.
Am Sonntag, 23. Dezember, sind um 14.30 Uhr auf der Bühne am Stadtplatz die Alphornbläser „Sarima“ zu hören. In der Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ (Danhauserplatz) findet das Altbairische Adventsingen, eine Benefizveranstaltung zugunsten der Stiftung „Bunter Kreis“. Beginn ist 15.30 Uhr, der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Im Aktionszelt steht am Samstag, 22. Dezember, von 15 bis 18 Uhr Malen mit dem Christkind auf dem Programm, am Sonntag, 23. Dezember, können die Buben und Mädchen Pappschachteln verzieren (ebenfalls von 15 bis 18 Uhr).
Christkindlmarkt für Kinder
Der familiäre Christkindlmarkt ist vor allem auch für Familien und Kinder geeignet. Heuer wird es erstmals kleinere Tische extra für Kinder geben und kulinarische Angebote für die Kleinen werden speziell mit einem Kinder-Signet gekennzeichnet. Das Mitmachprogramm in der Kinderhütte ist kostenlos. Und der Nikolaus erzählt täglich nach dem Öffnen eines Adventsfensters am Rathaus um 17.30 Uhr Geschichten und verteilt Süßigkeiten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 01.12.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.