Anzeige

Aichacher Museumsfreunde zu Besuch in Leipzig

Einen Ausflug nach Leipzig unternahm der Freundeskreis des Aichacher Stadtmuseums. (Foto: Franz Achter)
Eine rundum gelungene Wochenendfahrt nach Leipzig unternahm unlängst der Freundeskreis Stadtmuseum Aichach. Rund 40 ehrenamtliche Mitarbeiter folgten damit einer Einladung von Prof. Dr. Josef Focht, dem Direktor des Museums für Musikinstrumente der Universität Leipzig, die dieser bei Eröffnung von „Landlerisch – Eine Ausstellung in acht Takten“ im September 2018 in Aichach ausgesprochen hatte. Neben dem Besuch im Musikinstrumentenmuseum konnte die Aichacher Reisegruppe auch die Stadt Leipzig mit ihren historischen und gegenwärtigen Entwicklungen kennenlernen. Besonders beeindruckend war darüber hinaus die Bach-Motette in der Thomanerkirche. Bei Hin- und Rückreise ergab sich die Gelegenheit, den Kurort Bad Steben und den Merseburger Dom zu besichtigen.

Der 2004 gegründete „Freundeskreis des Aichacher Stadtmuseums“ unterstützt die Stadt beim Betrieb des Stadtmuseums. Über 40 aktive Mitglieder übernehmen dabei Aufgaben wie Kassendienste und Aufsichten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.