Anzeige

Mittelschule Merching belegt beim Verkehrs-Quiz der Verkehrswacht Platz 1

Verkehrsquiz 2019: Die Vertreter der Siegerklassen aus Mering, Kühbach und Friedberg mit ihren Lehrkräften und den Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht. (Foto: Herbert Klaßmüller)
Merching- Kühbach-Friedberg (hbe) Zu einem vollen Erfolg mit Teilnehmerrekord entwickelte sich das diesjährige Verkehrsquiz der Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg. Insgesamt beteiligten sich 529 Schülerinnen und Schüler aus 27 siebte Klassen aus Mittelschulen, Realschulen und Förderschule aus dem gesamten Landkreis.
Feierlich gestaltet war die Preisverleihung an der Sieger-Mittelschule in Merching, wo David Clauß am Klavier musikalisch einstimmte, ehe Schulleiterin Renate Janovsky die Quizsiegervertreter samt Lehrkräfte und Gäste begrüßte. Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg, Helmut Beck, überbrachte die besten Grüße von Schulamtsdirektorin Carola Zankl und erläuterte das Ziel der bewährten jährlichen Quizaktion für die 7. Klassen. „Ihr müsst wissen, dass Unfälle auf dem Schulweg nach wie vor zum traurigen Kapitel unseres Verkehrsalltages gehören“, mahnte der ehemalige Polizeibeamte und deshalb ist es wichtig, dass man sich mit Verkehrsregeln und Verhaltensweisen kritisch auseinandersetzt. Fachberaterin Karin Holzmann, die das Quiz zusammengestellt hat, freute sich nicht nur über die Rekordteilnahme, sondern auch über das Ergebnis. „Ihr wart richtig gut“, lobte die Lehrkraft, die berichtete, dass vor allem Fehleinschätzungen und falsches Anwenden von Verkehrsvorschriften zu Unfällen führen. Sie appellierte an die Schüler, immer daran zu denken, dass sie die Schwächeren im Verkehr seien und deshalb gefährliche Situationen wie den „Toten Winkel“ achten müssen. Helmut Beck und Landratsstellvertreter Manfred Losinger, beide viele Jahre im Polizeidienst, appellierten an die Schülerinnen und Schüler stets achtsam zu sein, denn beide haben schon viele Unfälle mit Kindern erleben müssen. Deshalb liege ihnen die Sicherheit der Kinder besonders am Herzen. Erstmals gab es zwei dritte Plätze. Punktgleich sicherten sich die Klassen 7cM unter Leitung von Julia Trinkwalder-Fend und 7bgt der Mittelschule Friedberg, die von Lehrerin Claudia Sluka begleitet wurden, Rang drei mit dem Preisgeld von je 100 Euro für die Klassenkasse samt Urkunde. Über den zweiten Platz und damit 200 Euro freute sich Klassensprecher der Klasse 7a der Mittelschule aus Kühbach mit Lehrerin Andrea Pinske. Den größten Jubel gab es aber in der 7 a der Mittelschule Merching mit Klassleiterin Christine Reimann-Artner, als die Ehrengäste die Urkunde für Platz 1 mit 300 Euro für die Klassenkasse übergaben. Die 27 Merchinger Mittelschüler um ihre Klassensprecher haben die Finanzspritze der Kreisverkehrswacht gleich als Finanzspritze für die Abschlussfahrt vielleicht nach Kroatien ausgemacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.