Anno dazumal

Hallo Heimatforscher , in dieser Gruppe könnt Ihr Eure Heimatgeschichten , Aufzeichnungen, Anekdoten oder Fotos (z.B.: von alten Gebäuden,Personen,Postkarten u.s.w.) von anno dazumal veröffentlichen , erfahrbar machen und andere daran teilhaben lassen . Die Vergangenheit in der Gegenwart für die Zukunft sichern .

Mehr zum Thema:
www.myheimat.de/themen/annodazumal

Über 400 Mitglieder , über 12000 Beiträge , 100fach wurden Berichte aus der Gruppe " Anno dazumal " in den Zeitungen abgedruckt. Super !

1 Bild

Quid iam? Naumburg und sein Blütengrund-Problem. Tourismus - Nein Danke! 17

Erster Geschichtenerzähler
Erster Geschichtenerzähler | Naumburg (Saale) | vor 1 Tag | 417 mal gelesen

Im heutigen Naumburger Tageblatt (19.1.2017,, S 7) wird über das Aus für Fährmann Schmidt, und damit auch für seine Saale-Unstrut-Schifffahrt berichtet. Ein Trauerspiel ohne Gleichen, was sich hier abspielt. Die Altstadt Naumburg, der Dom, der Blütengrund, die Fähre, die Schiffahrt, die Radwanderwege, die Weinberge sind eine Einheit. Touristisch untrennbar miteinander verknüpft sind sie das Schwergewicht, mit dem unsere...

1 Bild

Es war einmal 1

Heinz Happe
Heinz Happe | Bad Wildungen | vor 2 Tagen | 35 mal gelesen

10 Bilder

Damals in Döhren: Als der Apfelgarten sein Vereinsheim einweihte 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | vor 3 Tagen | 25 mal gelesen

Eine große Blumenschale mit Knollenbegonien, Edelfarn und einen Gummibaum brachte Ende August 1986 der damalige Bezirksbürgermeister von Döhren-Wülfel, Leopold Merkelbach, als Präsent zum Sommerfest des Kleingartenvereins im Apfelgarten mit. Die wuchernde Pracht hatte einen besonderen Grund: Denn während sich der Nachwuchs der Laubenpieper beim „Fäden ziehen“, Dosenwerfen und „Kinder schminken“ vergnügte, konnten die...

1 Bild

Fledermaus TURTULLA

Brigitte Obermaier
Brigitte Obermaier | München | vor 3 Tagen | 25 mal gelesen

. 201710317-Fledermaus-TURTULLA 17.01.2017(c)Zauberblume, München Oh Fledermaus, oh Fledermaus. Lächelst wie der kleine Klaus. Turtulla ist dein lieblicher Name. Erschreckst du gern die Damen Flatterst durch das Museum hier. Vorbei an Biermann mit seinen Bier. Über den blinkenden Fährmann. Hängst an vielen Schnüren dran. Gedankenspuren Es sprach die Zauberblume danach. Es kommt immer was Gutes...

Berlin 1760

wilhelm stümpfel
wilhelm stümpfel | Pattensen | vor 4 Tagen | 9 mal gelesen

"Halb eine Sandscholle, halb eine Eisscholle, ist das ein Königreich!--- Auf drei Meilen von Berlin nach Potsdam fahr ich vier Pferde tot und komme vor Sonnenuntergang nicht an. Ist das eine Straße? Vor den Toren stehen die Ähren eine halbe Elle voneinander. Sind das Kornfelder? Eicheln und Tannenäpfel, sind das Früchte? Ist das ein Volk, ist das eine Nation, auf eine Quadratmeile hundert Schafe und drei zerlumpte Bauern...

1 Bild

Ach diese Politiker!

Heinz Happe
Heinz Happe | Ottenstein | vor 4 Tagen | 19 mal gelesen

23 Bilder

"Mein Schiff 1",die Kreuzfahrt beginnt. 1 14

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Barsinghausen | am 14.01.2017 | 150 mal gelesen

Der Flug ging bis auf ein paar Hopser gut ab.Unser erster Stop war Mallorca,hier haben wir uns mit den Kindern verabredet, die auch gerade hier waren.Da wir uns unter der Kathedrale Se´trafen,mußte ich nicht unbedingt die Kirche besichtigen.So bummelten wir durch die schöne Altstadt,per Zufall entdeckte ich auch den Laden von Peter Maffay,da reingehen war ja klar.Auf einem großen Platz, hatte es meiner Urenkelin, eine...

1 Bild

ADFC Jugendliche radeln von Hameln nach Mannheim: 2

Beate Rühmann
Beate Rühmann | Burgdorf | am 14.01.2017 | 31 mal gelesen

Es findet vom 28. bis zum 30. Juli 2017 das "ADFC Jugend-Fahrrad-Festival" in Mannheim statt. Es besteht die Möglichkeit dass Jugendliche ab 12 Jahren sich den Bremer Jugendlichen anschliessen können. Der Weg nach Mannheim wird komplett mit dem Rad zurücklegen und unterwegs auf Campingplätzen übernachten. Am Mittwoch, 19. Juli 2017 wird vom Campingplatz Hameln Tönebön gestartet. Ablauf: Die Jugendlichen übernachten meist zu...

12 Bilder

Damals in Döhren: Zum 10. Geburtstag der Bezirkssportanlage Döhren kämpfte die Prominenz um das ovale Leder 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 11.01.2017 | 30 mal gelesen

Mitte August 1986 herrschte mal wieder Wettkampfstimmung auf der Bezirkssportanlage Döhren an der Schützenallee. Die Fahnen der Sportvereine FC Schwalbe und der Spielvereinigung Niedersachsen-Döhren waren aufgezogen und flatterten im Wind. Zuschauer drängelten sich am Rand des Spielfeldes, im Hintergrund brutzelten Bratwürste auf einem Rost. Doch diesmal ging es hier nicht um Punkte oder Meisterschaften. Politiker,...

29 Bilder

Ein Abstecher nach Bad Ems. 7 20

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Bad Ems | am 10.01.2017 | 136 mal gelesen

Nach Mainz machten wir noch einen Abstecher nach Bad Ems.Hier hatten wir die Gelegenheit, auf eigene Faust, etwas zu unternehmen.Wir mußten feststellen,das Bad Ems ein sehr schöner Luftkurort ist.So gingen wir am Fluß entlang und bewunderten diese großen Kurhäuser,auch an einer Thermalquelle kamen wir vorbei,doch probieren wollten wir nicht.Eine Kirche haben wir uns noch angesehen,auch die russisch- orthodoxe Kirche hätten...

6 Bilder

Windmühle Hannover-Ahlem 7

Dieter Goldmann
Dieter Goldmann | Hannover-Ahlem | am 09.01.2017 | 166 mal gelesen

Die Windmühle in Ahlem wurde 1876 erbaut. Bis 1932 wurde hier mit Windkraft gemahlen, danach noch bis 1939 mit Motorantrieb. Nachdem der Mühlenbetrieb eingestellt wurde diente sie eine Zeit lang als Wäscherei, dann erfolgte der Umbau zu Wohnzwecken. Die Mühlentechnik ist heute nicht mehr vorhanden, lediglich ein Mühlstein vor dem Eingang erinnert an die ursprüngliche Aufgabe dieses Bauwerks…

11 Bilder

Zum Stadtteil Reitzenhagen.....

Heinz Happe
Heinz Happe | Bad Wildungen | am 08.01.2017 | 26 mal gelesen

.... führte uns der heutige Spaziergeng.

8 Bilder

Romantik pur - der Natureisplatz in Nördlingen 13

Heidi Kaellner
Heidi Kaellner | Nördlingen | am 07.01.2017 | 392 mal gelesen

Wenn die Dämmerung über`s Land zieht. Eingebettet von einer Landschaft uralter Bäume, als Weggefährte die sonst gurgelnde, jetzt gefrorene Eger. Daneben kleine, bunte Parzellen der Heimgärtler - das Zuhause vom Bürgerweiher, auch Sommerwiese und jetzt Eislaufplatz, geflutet mit dem Wasser der Eger. Abends lässt die Flutlichtanlage auch die "Spätläufer" nicht im Stich. Eigentlich sollte er den Namen "romantischer"...