Anatomie hautnah - Berufsfachschüler des bfz Augsburg zu Gast im anatomischen Institut München

Augsburg: bfz Augsburg gGmbH |

Unter der Leitung des Arztes Phillip Becker erhielten die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Physiotherapie der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Augsburg die Gelegenheit, einen ganzen Tag im anatomischen Institut der Universität München zu verbringen und dort die Anatomie hautnah zu erleben.

In einer langsamen Hinführung an das Thema durften die 25 angehenden Physiotherapeuten die Schausammlung im historischen Kuppelgebäude besichtigen, bevor sie im Präparationssaal zum ersten Mal in Kontakt mit vollständig aufbereiteten Feuchtpräparaten und einem verstorbenen Körper kamen. Während des mehrstündigen Aufenthaltes war es ihnen möglich, die Bewegung der Gelenke und der damit verbundenen anatomischen Strukturen nachzuvollziehen und direkt am Präparat zu erlernen. Besonders wichtig war ihnen hierbei der respektvolle und vorsichtige Umgang mit dem Körper.
Um das Erlernte zu intensivieren und das Gesehene direkt zu verarbeiten, modellierten die Teilnehmer nach der Veranstaltung einzelne Wirbel und Gelenke und stellten aus Salzteig dreidimensionale Vorlagen her. Diese Modelle können später im schulischen Rahmen zu Präsentationszwecken genutzt werden.
Für die Schülerinnen und Schüler war der Ausflug in die Anatomie ein voller Erfolg. Durch diese außergewöhnliche und interessante Lehrveranstaltung konnten sie viele neue Erfahrungen sammeln und wertvolle Eindrücke mit nach Hause nehmen. Ein Schüler fasste den Sinn der Exkursion sehr treffend zusammen: „Ich habe vieles begriffen, weil ich es anfassen konnte“.

Berufsfachschule für Physiotherapie Augsburg gGmbH
Ulmer Str. 160
86156 Augsburg
Telefon: 0821 / 40 80 2-344
Telefax: 0821 / 40 80 2-349
Mail: physioschule@a.bfz.de
Internet: www.physiotherapieschule-augsburg.bfz.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.