Square Habemus Helmut Haller!

Helmut-Haller-Platz-Fest: Initiator Arno Löb hat es geschafft. Bei einem großen Fest wurde der Vorplatz des Augsburger Oberhauser Bahnhofs dem Augsburger Weltfußballer gewidmet.
Augsburg: Helmut-Haller-Platz |

Seinen 75. Geburtstag hätte Helmut Haller am 21. Juli gefeiert. Der Augsburger Weltfußballer Helmut Haller starb im Herbst 2012. Jetzt wurde dem beliebten Augsburger der Vorplatz des Oberhauser Bahnhofs gewidmet, der jetzt den Namen "Helmut-Haller-Platz" trägt.

Auf die Initiative des Augsburger Schriftstellers, Musikers und Kulturschaffenden Arno Löb hat der Augsburger Stadtrat auf Antrag der SPD-Fraktion die Widmung beschlossen. "Viel zu früh gestorben", sei der Fußballgott Haller, so Sportreferent Dirk Wurm in seiner Ansprache. "Wir stünden heute nicht hier", so Wurm, "wäre das nicht passiert." Zur offiziellen Einweihung mit einem bunten Rahmenprogramm waren Familienangehörige Hallers, hunderte Augsburger Bürger und zahlreiche Fans des Fußballers auf den "Helmut-Haller-Platz" gekommen. Zusammen mit zahlreichen Vertreten der Politik und der Medien erlebten alle beim Helmut-Haller-Platz-Fest die feierliche Enthüllung des Straßenschilds durch Stadtrat Dieter Benkard, Sportreferent Dirk Wurm und Arno Löb.

Der Augsburger Helmut Haller ist im Stadtteil Oberhausen aufgewachsen und hat, nach Auskunft seines Freundes und Verehrers Walter Held, in seiner Jugendzeit oft auf dem Bahnhofsvorplatz mit Schulkameraden Fußball gespielt. Seine Kameraden gaben ihm wegen seiner schmächtigen Figur den Spitznamen "Hemad" (Hemd), der ihm Zeit seines Lebens begleitete. Seine fußballerische Karriere ist fast einzigartig: Nach seinem Einstieg 1957 in die erste Mannschaft des BC Augsburg wechselte Haller 1962 aus der 2. Landesliga Süd als einer der ersten deutschen Fußballer nach Italien und spielte dort sofort bei den Erstligisten FC Bologna (1962-1988) und Juventus Turin (1968-1973). Haller spielte von 1958 bis 1970 in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und erzielte in 33 Länderspielen 13 Treffer.

Nach seiner Rückkehr aus Italien spielte Helmut mit Unterbrechungen von 1973 bis 1979 beim FC Augsburg und löste in seiner Heimatstadt eine wahre Fußballbegeisterung aus. Haller starb am 11. Oktober 2012 an den Folgen einer Lungenentzündung im Kreis seiner Familie.

Text und Bilder: Franz Scherer

Information:

myheimat-Beitrag von Franz Scherer:
Helmut-Haller-Platz in Augsburg - vom Wunsch zur Wirklichkeit

Arno Löb im Internet (Wikipedia)

Augsburger Allgemeine: Ein Ball-Klau, der Geschichte schrieb
2
2
3
3
2
1
2
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 06.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.161
Erika Walther aus Augsburg | 30.06.2015 | 08:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.