Anzeige

VfL Wolfsburg: Simon Kjaer vor Absprung zu Galatasaray Istanbul

Simon Kjaer möchte den VfL Wolfsburg verlassen. Führt ihn sein Weg zu Galatasaray Istanbul? (Foto: Rainer Sturm/pixelio.de)
Simon Kjaer steht vor dem Abschied beim VfL Wolfsburg. Der 23-Jährige möchte die "Wölfe" in den nächsten Tagen verlassen. Galatasaray Istanbul steht bereits in Verhandlungen mit dem VfL. Das Transferfenster der türkischen Süper Lig ist noch bis zum morgigen Diestag geöffnet.

Seit Freitagabend dürfen Bundesliga-Vereine keine Neuverpflichtungen mehr tätigen. Sie dürfen jedoch noch Spieler in andere Ligen abgeben, wenn dort der Transfermarkt noch geöffnet ist. Daher möchte Simon Kjaer, Innenverteidiger des VfL Wolfsburg, den Verein gerne noch bis spätestens morgen verlassen. Möglicherweise führt ihn sein Weg zu Galatasaray Istanbul, die bereits ihr Interesse am dänischen Nationalspieler bekundet haben und sich derzeit in Verhandlungen mit Felix Magath und dem VfL befinden. Allerdings hat der türkische Rekordmeister auch noch andere Kandidaten auf dem Zettel. Cristian Chivu von Inter Mailand und Rolando vom FC Porto sollen ebenfalls bei Galatasaray im Gespräch sein.

Felix Magath will Kjaer ziehen lassen
Sollte ein entsprechendes Angebot für Kjaer abgegeben werden, will Felix Magath dem jungen Dänen keine Steine in den Weg legen. Als Gründe für die Wechselabsichten gibt der groß gewachsene Verteidiger an, nächstes Jahr in der Champions League spielen zu wollen. Sollte Kjaer zu "Gala" wechseln wären Manchester United, SC Braga und CFR Cluj die bevorstehenden Gegner in der Königsklasse. Sein Marktwert beläuft sich derzeit auf rund 6,5 Millionen Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.