Anzeige

Carl Friedrich Gauß und der Deister Lesung und Wanderung April und Mai 2017

Gaußstein Annaturm im Kaffeegarten Deisterkamm -Bröhn
 
Gaußstein Deister II Deisterkamm im Kaffeegarten Annaturm G. für Gauß und M. für Müller
Wennigsen (Deister): Spritzenhaus - Zentrum für kunsthandwerkliches Arbeiten in Wennigsen e.V. | Wennigsen im April und Mai 2017

240 zigster Geburtstag von Carl - Friedrich Gauß

Am 30. April 2017 jährt sich zum 240sten mal der Geburtstag von Carl Friedrich Gauß. Gauß wurde schon zu Lebzeiten als "Titan der Mathematik" geehrt. Mit zwei Aktionen möchte der Tourismus -Service Wennigsen an diesen Geburtstag erinnern. Denn es gibt einen besonderen Bezug zwischen Carl Friedrich Gauß und dem Deister.

Lesung im Spritzenhaus Wennigsen

Am 29. April um 19 Uhr findet im Spritzenhaus Wennigsen eine Lesung aus dem Roman von Daniel Kehlmann "Die Vermessung der Welt" mit dem Porträt von Carl Friedrich Gauß statt. Lesen wird Gerd Zietlow, den Zusammenhang zwischen Gauß und dem Deister stellt Winfried Gehrke in einer Präsentation her.

Deisterwanderung zum Leben von C. F. Gauß

Im Rahmen des 10. Deistertages findet am 7. Mai um 10.30 Uhr ergänzend eine interaktive Wanderung mit dem Motto "Mit Carl Friedrich Gauß auf dem Deister" statt. Die Führung übernimmt Winfried Gehrke und weitere Akteure.

Vermessung des Königreichs Hannover ab 1820

Carl Friedrich Gauß und der Deister Nachdem 1820 die von Gauß angeregte Vermessung des Königreichs Hannover von König Georg IV genehmigt worden
war, führte der Weg von Gauß auch in den Deister.

Gauß wohnt im Hotel Steinkrug

Im Juni 1822 wohnte Gauß in dem damaligen "Ausspann und Gaststätte" Steinkrug. Bis Mitte Juli 1822 leitete er persönlich die Vermessungen im Deister. Auf dem Kalenberg, oberhalb von Bredenbeck, errichtete er einen hölzernen Vermessungsturm. Später wurde dieser Vermessungspunkt Deister I genannt. Noch heute erinnert ein Gedenkstein auf dem Deisterkamm an die königliche Landvermessung. Gauß entwickelte für die Triangulation ein neues Messgerät, einen besonderen Heliotropen, der auch im Deister zum Einsatz kam.

Vermessung des Bereichs Mittelweser vom Bröhn / Deisterkamm (Annaturm)

Den Weitblick vom Deisterkamm in die norddeutsche Tiefebene nutzte Gauß auch bei der Vermessung des Bereichs Mittelweser. Auf dem Bröhn, der höchsten Stelle im Deister, wurde 1833 der Triangulationspunkt Deister II errichtet. Die Vermessungsarbeit auf dem Deisterkamm übertrug Carl Friedrich Gauß damals seinem ältesten Sohn Joseph. Gemeinsam führte er mit Capitaine Müller die Messungen durch und übermittelte die Daten an seinen Vater nach Göttingen.

Der Annaturm und der Gaußstein im Biergarten

Was einst 1833/34 als Vermessungspunkt mit einem Holzturm begann, ist seit vielen Jahren ein beliebtes Ausflugsziel. Der Gaußstein Deister II steht im Biergarten der Gaststätte "Annaturm" und ist historischer Anziehungspunkt im Deister.

Anmeldungen für die Aktionen

Anmeldungen für beide Aktionen sind bereits jetzt möglich.
Lesung im Spritzenhaus Wennigsen am 29. April: Anmeldung erwünscht unter Telefon 05103 7315 oder während der Öffnungszeiten im Spritzenhaus.
Deisterwanderung am 7. Mai: Anmeldung erwünscht unter Telefon 05103 7173 oder Tourismus - Service Wennigsen 05103 - 700567.
07.04.2017, 16:00 red

Winfried Gehrke
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.